1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

NFL: Los Angeles Chargers verlieren nach 17 Punkten Vorsprung noch gegen New Orleans Saints

NFL : Chargers verspielen 17-Punkte-Vorsprung gegen Saints

Trotz zwischenzeitlich 17 Punkten Vorsprung haben Los Angeles Chargers noch gegen die New Orleans Saints verloren - auch wegen eines Fehlschusses. Am Ende müssen sich die Kalifornier nach Verlängerung 27:30 geschlagen geben.

Justin Herbert muss weiter auf seinen ersten Sieg als Quarterback der Los Angeles Chargers warten. Der 22 Jahre alte Football-Profi unterlag am Montagabend (Ortszeit) gegen die New Orleans Saints um Drew Brees am Ende nach Verlängerung 27:30 und steht seit seinem unerwarteten Debüt gegen die Kansas City Chiefs bei vier Niederlagen aus vier Spielen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">WE&#39;RE GOING TO OT IN NEW ORLEANS 🍿 <a href="https://t.co/eJ7LwcfASe">pic.twitter.com/eJ7LwcfASe</a></p>&mdash; ESPN (@espn) <a href="https://twitter.com/espn/status/1315855169087827968?ref_src=twsrc%5Etfw">October 13, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Die vier Touchdown-Pässe Herberts reichten auch deswegen nicht, weil Michael Badgley fünf Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit bei einem Field-Goal-Versuch über 50 Yards nur den Pfosten traf. Brees kam auf einen Touchdown-Pass und leistete sich eine Interception.

(dpa/old)