1. Sport
  2. US-Sport
  3. NFL

NFL: Cincinnati Bengals feiern ersten Play-off-Sieg seit 31 Jahren

NFL : Bills zerlegen die Patriots - Bengals beenden Play-off-Fluch

Jakob Johnson ist mit den New England Patriots in den Play-offs der NFL krachend gescheitert. Der sechsmalige Super-Bowl-Champion war beim 17:47 gegen die Buffalo Bills chancenlos. Die Cincinnati Bengals beendeten derweil eine lange Durststrecke.

Der deutsche Football-Spieler Jakob Johnson ist in der amerikanischen Profiliga NFL mit den New England Patriots aus den Playoffs ausgeschieden. Der sechsmalige Meister New England hatte am Samstag (Ortszeit) in seinem Erstrunden-Spiel bei den Buffalo Bills keine Chance und verlor mit 17:47 (0:14, 3:13, 7:6, 7:14).

Die Bills stellten bei ihrem Erfolg einen Playoff-Rekord auf, indem sie in ihren ersten sieben Angriffen in der Offensive sieben Touchdowns erzielten. So lag das Team aus dem US-Bundesstaat New York kurz vor der Pause bereits mit 27:0 vorne, ehe den Patriots ein Field Goal gelang. Bills-Quarterback Josh Allen warf insgesamt fünf Touchdown-Pässe, zweimal war Buffalo aus einem Laufspiel erfolgreich.

Die Bills werden in der zweiten Playoff-Runde auf die Tennessee Titans treffen, die in der AFC die beste Bilanz nach der Hauptrunde aufwiesen und damit ein Freilos für die zweite Runde haben.

Im zweiten Spiel am Samstag schalteten die Cincinnati Bengals die Las Vegas Raiders mit 26:19 (10:3, 10:10, 3:0, 3:6) aus. Bengals-Quarterback Joe Burrow führte die Bengals zum ersten Playoff-Sieg seit 31 Jahren – die bis dahin längste Durststrecke in der NFL.

Burrow sorgte für zwei Touchdown-Pässe, den zweiten im zweiten Viertel zur 20:6-Führung für die Bengals. Das Team aus Cincinnati wird es in der zweiten Runde mit dem Sieger des Duells zwischen den Kansas City Chiefs und Pittsburgh Steelers zu tun bekommen.

(dpa/sid)