NFL 17/18: Drew Brees führt New Orleans Saints in die Play-offs

NFL: Drew Brees führt Saints in die Play-offs und schafft Meilenstein

Star-Quarterback Drew Brees ist mit den New Orleans Saints in die Play-offs der US-Football-Profiliga NFL eingezogen und hat dabei einen Meilenstein erreicht.

Beim 23:13-Sieg über Super-Bowl-Finalist Atlanta Falcons durchbrach der Spielmacher als dritter Quarterback der Geschichte die Grenze von 70.000 Yards durch Passspiel. Zuvor hatten dies nur Peyton Manning und Brett Favre geschafft.

Vier weitere Teams sicherten sich am vorletzten Spieltag der Hauptrunde einen Platz in der Meisterrunde. Die Carolina Panthers, die Los Angeles Rams, die Kansas City Chiefs und die Jacksonville Jaguars sind in der Postseason dabei.

  • NFL : Jacksonville feiert ersten Play-off-Sieg seit 2008
  • NFL-Champion : Patriots buchen ihr Tickets für die Play-offs

Carolina gewann 22:19 gegen die Tampa Bay Buccaneers, Panthers-Quarterback Cam Newton sorgte 35 Sekunden vor dem Spielende mit einem Touchdown für den Sieg. Der Spielmacher ließ den Ball zunächst fallen, hob ihn wieder auf und schaffte es aus zwei Yards in die Endzone.

Die Rams entschieden die NFC West durch ein 27:23 bei den Tennessee Titans für sich. Die Rams stehen erstmals seit der Saison 2004/05 wieder in den Play-offs. Durch die Niederlage der Titans gewannen die Jaguars die AFC South. Die Chiefs siegten 29:13 gegen die Miami Dolphins und gewannen die AFC West.

(sid)