New Orleans schlägt Houston dank Last-Minute-Field-Goal

NFL : New Orleans schlägt Houston dank Last-Minute-Field-Goal

Die New Orleans Saints um Quarterback Drew Brees haben am ersten Spieltag der amerikanischen Football-Liga NFL einen Last-Minute-Erfolg gefeiert. Im zweiten Montagsspiel gewannen die Oakland Raiders gegen die Denver Broncos.

Die Saints besiegten am Montag (Ortszeit) vor heimischer Kulisse die Houston Texans 30:28 (3:14). Mit zwei Touchdowns und insgesamt 370 Pass-Yards führte der 40 Jahre alte Brees die Saints zum Erfolg gegen die Texaner.

Für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber sorgte Saints-Kicker Wil Lutz, der bei auslaufender Zeit ein Field Goal aus 58 Yards verwandeln konnte. Texans-Spielnmacher Deshaun Jackson überzeugte mit drei Touchdown-Pässen und 268 Yards in der Auftaktpleite seines Teams.

Im zweiten Montagsspiel setzten sich die Oakland Raiders mit 24:16 (14:0) gegen die Denver Broncos durch. Raiders-Quarterback Derek Carr warf einen Touchdowns. Oaklands Rookie Running Back Josh Jacobs erzielte zwei Touchdowns.

(eh/dpa)
Mehr von RP ONLINE