New Orleans Saints: Quarterback Drew Brees wirft 500. Touchdown-Pass

NFL : Brees wirft 500. Touchdown-Pass

New-Orleans-Saints-Quarterback Drew Brees hat als erst vierter Spieler in der NFL-Geschichte die Marke von 500-Touchdown-Pässen durchbrochen. Für den 39-Jährigen war der Sieg gegen die Baltimore Ravens in zweierlei Hinsicht ein besonderer.

Drew Brees hat auf seiner Rekordjagd die nächste Schallmauer durchbrochen. Der 39 Jahre alte Quarterback der New Orleans Saints warf beim 24:23-Sieg gegen die Baltimore Ravens als vierter Spieler der NFL-Geschichte seinen 500. Touchdown-Pass. Erst zwei Wochen zuvor hatte der Routinier mit 72.000 Yards den Passrekord der Liga geknackt.

Brees gehört mit jetzt 501 Touchdown-Pässen zu einem elitären Kreis, nur Peyton Manning (539), Brett Favre (508) und der noch aktive Tom Brady (504) liegen vor ihm. Für Brees war der Sieg gegen die Ravens in zweierlei Hinsicht ein besonderer. Baltimore war bis dato das einzige NFL-Team, gegen das er noch nie gewinnen konnte. Nun hat der 39-jährige Passgeber gegen alle 32 NFL-Teams mindestens einmal gesiegt. Ein Rekord, der vor ihm lediglich von Peyton Manning und Brett Favre aufgestellt wurde.

Der Erfolg gegen die Ravens war indes ein glücklicher: 24 Sekunden vor Schluss hatte Justin Tucker den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste aber im 222. Anlauf seiner Karriere erstmals das Ziel und damit den Extrapunkt.

Der deutsche Profi Mark Nzeocha verlor derweil mit den San Francisco 49ers gegen die Los Angeles Rams deutlich mit 10:39. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen bleiben die Rams das einzige ungeschlagene Team der Liga.

Eagles verspielen im letzten Viertel eine 17:0-Führung

Super-Bowl-Champion Philadelphia Eagles unterlag hingegen im eigenen Stadion den Carolina Panthers 17:21. Die Eagles verspielten dabei im letzten Viertel eine 17:0-Führung. Panthers-Quarterback Cam Newton führte sein Team mit zwei Touchdown-Pässen im vierten Viertel und insgesamt 269 erworfener Yards zum Comeback gegen den Meister.

Der entscheidende Touchdown gelang 1:26 Minute vor dem Ende der Partie, als Tight End Greg Olsen einen Ein-Yard-Pass von Newton in der Endzone fangen konnte. Eagles-Quarterback Carson Wentz kam auf 310 Yards und zwei Touchdowns in der Niederlage. Philadelphia hat nach sieben Spielen eine Bilanz von drei Siegen und vier Niederlagen. Für Carolina war es der vierte Sieg im sechsten Spiel.

Star-Quarterback Tom Brady feierte mit den New England Patriots den vierten Sieg in Folge. Der Super-Bowl-Finalist gewann auswärts gegen die Chicago Bears 38:31 (21:17). Der 41-jährige Brady warf drei Touchdown-Pässe im Spiel. Er verbuchte jedoch auch eine Interception. Sein Gegenüber, Mitchell Trubinsky, warf zwei Touchdowns und zwei Interception.

(sid/old)