Utah Jazz: Tibor Pleiß kommt bei Sieg nicht zum Einsatz

Basketball in der NBA: Pleiß kommt bei Utahs Sieg nicht zum Einsatz

Einen Tag nach seinem NBA-Debüt war der deutsche Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß beim zweiten Saisonsieg der Utah Jazz in der nordamerikanischen Profiliga NBA zum Zuschauen verdammt.

Coach Quin Snyder verzichtete beim 97:76-Erfolg bei den Indiana Pacers auf seinen 25 Jahre alten Neuzugang. Am Freitagabend hatte Pleiß beim souveränen 99:71 bei den Philadelphia 76ers noch erstmals für seinen neuen Arbeitgeber auf dem Parkett gestanden.

Utah schaffte in Indianapolis in der zweiten Halbzeit die Wende. Das Team aus der Olympiastadt Salt Lake City drehte einen 42:49-Rückstand noch in einen Erfolg mit 28 Punkten Vorsprung. Bester Werfer beim Sieger war Forward Derrick Favors mit 18 Punkten. Mit 17 Rebounds glänzte Center Rudy Gobert unter dem Korb.

  • Basketball in der NBA : Siege für Schröder und Debütant Pleiß

Während Dirk Nowitzki mit den Dallas Mavericks am Freitag und Samstag spielfrei hatte, kam Nationalmannschaftskollege Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks zum zweiten Saisonsieg. Beim 97:94 gegen die Charlotte Hornets unternahm Hawks-Coach Mike Budenholzer ein Experiment und brachte nach dem Ausfall von Kyle Korver in seiner Starting Five zwei Point Guards, neben Stammspieler Jeff Teague stand somit auch "Backup" Schröder auf dem Parkett. In mehr als 33 Minuten Spielzeit machte der Braunschweiger wie Teague 14 Punkte und holte zudem fünf Rebounds.

(sid)