NBA: Über eine Million Fans feiern die Golden State Warriors in Oakland

Festzug des NBA-Meisters: Über eine Million Fans feiern die Golden State Warriors in Oakland

Gemeinsam mit seinen Fans feierte das Basketballteam den zweiten NBA-Titel in Folge mit einer großen Parade. Das Team fuhr im offenen Bus durch die Stadt. Dabei machte sich das Team auch über LeBron James vom Finalgegner lustig.

Mehr als eine Million Fans haben die Basketballer des alten und neuen NBA-Champions Golden State Warriors am Dienstag (Ortszeit) in den Straßen von Oakland gefeiert. Bei Traumwetter fuhr die Mannschaft in offenen Bussen durch die Stadt, während der Meisterparade wurde mit Spott für LeBron James von Finalgegner Cleveland Cavaliers nicht gespart. Am Wochenende hatten die Warriors die dritte Meisterschaft in vier Jahren gewonnen.

An der Front eines Polizeiwagens war ein überlebensgroßes Foto vom weinenden "King" James angebracht, der in dieser Saison mit den Cavaliers zum dritten Mal in vier Jahren im Finale gegen Golden State den Kürzeren gezogen hatte. Warriors-Profi Draymond Green trug ein T-Shirt, das sich auf einen Instagram-Eintrag von James bezog. Dieser hatte einst eine geballte Faust gepostet, Green übernahm das Bild und verpasste der Hand drei Meisterringe.

Die Angelegenheit hat eine Vorgeschichte. James hatte sich nach dem Gewinn des Meistertitels im Jahr 2016 auch bei der Parade über den Gegner lustig gemacht. Der Superstar trug damals ein Shirt mit der Aufschrift "ultimate warrior". Golden State hatte sich am Freitag in der Finalserie durch ein 108:85 bei den Cavaliers mit 4:0 durchgesetzt.

(rent/SID)