NBA Curry führt Warriors mit 62 Punkten zum Sieg

San Francisco · Mit einem Karrierebestwert hat Stephen Curry die Golden State Warriors zu ihrem dritten Saisonsieg in der NBA geführt. Ein weiteres Ausrufezeichen setzten auch Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers

 Damian Lee schüttet Stephen Curry Wasser über den Kopf.

Damian Lee schüttet Stephen Curry Wasser über den Kopf.

Foto: AP/Tony Avelar

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit dem Titelverteidiger Los Angeles Lakers einen weiteren Sieg in der nordamerikanischen Profiliga NBA gefeiert. Der 27 Jahre alte Neuzugang steuerte beim 108:94-Erfolg der Lakers bei den Memphis Grizzlies elf Punkte und fünf Assists bei. Überragender Spieler der Lakers war einmal mehr Superstar LeBron James, der auf 22 Punkte, 13 Rebounds und acht Assists kam. Für den Meister war es der fünfte Sieg im siebten Saisonspiel.

Daniel Theis und die Boston Celtics fuhren ebenfalls einen Sieg ein. Bei den Detroit Pistons machte das Team aus Massachusetts in den Schlusssekunden das 122:120 perfekt. Center Theis stand erneut in der Startformation des Rekordmeisters und erzielte 15 Punkte und vier Rebounds. Eine Niederlage gab es hingegen für Maximilian Kleber und die Dallas Mavericks. Die Texaner verloren bei den Chicago Bulls 108:118, Kleber kam auf 16 Punkte und fünf Rebounds.

Für das sportliche Highlight des Tages sorgte Superstar Stephen Curry. Der Guard der Golden State Warriors, der wegen einer Verletzung in der vergangenen Saison nur fünf Spiele absolviert hatte, erzielte beim 137:122 gegen die Portland Trail Blazers 62 Zähler. Für den 32-Jährigen, der die Warriors bisher zu drei Meisterschaften führte, war es die beste Punkteausbeute seiner Karriere.

„Ich liebe es. Ich liebe alles, was dieses Spiel bietet“, schwärmte der Basketball-Superstar nach seinem denkwürdigen Abend in San Francisco.

Die persönliche Bestleistung von 62 Punkten, acht Dreier und der 80. verwandelte Freiwurf in Folge waren die Marken, die für Staunen sorgten. „Ich habe mir das nie als Ziel gesetzt, ich bin einfach nur aufgeregt, in dieser Atmosphäre auf höchsten Level zu spielen“, sagte Curry nach seiner Gala.

Curry ist einer der besten Distanzschützen der NBA-Historie. Das bewies der 32-Jährige aus Akron/Ohio zuletzt im Training. In einem weltweit viel beachteten Video verwandelte er innerhalb von fünf Minuten 105 Dreier, ohne Fehlversuch! Viele Dreier-Statistiken der NBA führt Curry an, gegen Portland verwandelte er zum 49. Mal in seiner Karriere acht Würfe jenseits der 7,24-m-Marke in einem Spiel.

Isaac Bonga und Moritz Wagner kamen beim 123:122-Sieg der Washington Wizards bei den Brooklyn Nets nicht zum Einsatz. Ebenso erging es Isaiah Hartenstein beim 124:109 der Denver Nuggets bei den Minnesota Timberwolves

(old/sid/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort