NBA-Play-offs Clippers nach Aufholjagd ersmals in Conference-Finals

Los Angeles · Die Los Angeles Clippers stehen erstmals in ihrer Geschichte im Finale der Western Conference. Trotz zwischenzeitlich 25 Punkten Rückstand gewannen die Clippers die sechste Partie gegen die Utah Jazz und entschieden die Halbfinal-Serie 4:2 für sich.

 Terence Mann (M) feiert mit Teamkollege Paul George.

Terence Mann (M) feiert mit Teamkollege Paul George.

Foto: dpa/Mark J. Terrill

Die Los Angeles Clippers haben erstmals in ihrer Geschichte das Finale der Western Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA erreicht. Angeführt vom überragenden Terance Mann, der mit 39 Punkten eine Karrierebestleistung aufstellte, schlugen die Kalifornier Utah Jazz 131:119 und gewannen die Serie mit 4:2. Die ersten beiden Spiele hatte die Clippers gegen das beste Team der Hauptrunde verloren.

Auch ohne den weiter am Knie verletzten Superstar Kawhi Leonard drehte L.A. nach zwischenzeitlich 25 Punkten Rückstand im dritten Viertel die Partie vor 17.100 Zuschauern im Staples Center und trifft nun auf die Phoenix Suns, die den Denver Nuggets beim 4:0 kaum eine Chance gelassen hatten.

Im Osten der NBA erzwangen die Philadelphia 76ers mit einem 104:99 ein Entscheidungsspiel gegen die Atlanta Hawks. Beim Stand von 3:3 in der Best-of-Seven-Serie haben die 76ers am Sonntag ein Heimspiel. Der Sieger der Partie bekommt es im Conference Final mit den Milwaukee Bucks oder den Brooklyn Nets zu tun. Auch in dieser Serie steht es 3:3.

(sid/old)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort