NBA: Oklahoma City Thunder verliert gegen New Orleas Pelicans

Trotz nächster Westbrook-Show : OKC verliert ohne Dennis Schröder

Oklahoma City Thunder hat trotz einer erneuten Show von Superstar Russell Westbrook einen kleinen Rückschlag in der NBA kassiert. Dennis Schröder fehlte aus gutem Grund.

Die Champion von 1979 verlor bei den New Orleans Pelicans mit 122:131 - auch Westbrooks ausgebauter Ligarekord von elf Triple-Doubles in Serie konnte Oklahomas erste Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Serie nicht stoppen.

OKC, das erneut ohne Nationalspieler Dennis Schröder angetreten war, ist nach erfolgreichen vergangenen Wochen als Dritter der Western Conference aber weiter auf Play-off-Kurs. Point Guard Westbrook kam auf 44 Punkte, elf Assists und 14 Rebounds. Zum zwölften Mal verzeichnete der 30-Jährige während eines Triple-Doubles mehr als 40 Zähler. Der gebürtige Braunschweiger Schröder war unter der Woche erstmals Vater geworden.

Die Pelicans mussten den Ausfall von Superstar Anthony Davis verkraften. Der 25-Jährige verließ das Feld mit einer Schulterverletzung am Ende der ersten Hälfte und könnte das Allstar-Game in Charlotte/North Carolina in der Nacht zu Montag (02.00 Uhr/DAZN) mit Deutschlands Aushängeschild Dirk Nowitzki verpassen.

(ako/sid)
Mehr von RP ONLINE