NBA: LeBron James wird heiß umworben

Superstar vor Abschied aus Cleveland: NBA-Stars werben um LeBron James

Wohin führt der Weg von LeBron James? Der Basketball-Superstar könnte sich im Sommer als Free Agent einem anderen NBA-Team anschließen. Begehrt ist James bei nahezu jedem Klub. Selbst NBA-Stars schalten sich jetzt im Werben um den 33-Jährigen ein.

Kurz nach dem verlorenen Finale gegen die Golden State Warriors (0:4) wusste James selbst noch keine Antwort auf die Frage, ob das entscheidende vierte Spiel sein letztes NBA-Spiel im Trikot der Cleveland Cavaliers gewesen sei. „Ich weiß es im Moment nicht“, erklärte James nach dem bitteren Ende einer langen und kräftezehrenden Saison.

Ein Verbleib bei den Cavaliers scheint den Gerüchten zufolge aber ausgeschlossen. Auch wenn James bereits betonte, dass es ihm nicht nur um die sportliche Perspektive geht. „Ich werde das tun, was ich immer getan habe: Ich werde mich mit meiner Familie zusammensetzen und beraten“, sagte James: „Sie ist ein wichtiger Teil, wenn es um meine Karriere geht und das wird sie auch weiterhin sein.“ Noch hat James bei den Cavaliers einen Vertrag, kann aber bis zum 29. Juni per Option aussteigen.

Potenzielle Ziele gibt es für James genug

Interessenten gibt es neben den Cavaliers genug. Die Philadelphia 76ers, die Boston Celtics, die Los Angeles Lakers, die Houston Rockets, die San Antonio Spurs - sie alle gelten als potenzielle Ziele des dreimaligen Champions. Selbst die Golden State Warriors werden immer mal wieder in den Ring geworfen. "Natürlich würde ich gerne mit LeBron (James) für den Rest meiner Karriere zusammenspielen", erklärte Clevelands Kevin Love gegenüber Matthew Florjancic von WKYC. "Aber das ist eine Entscheidung, die er selbst treffen muss."

Im Werben um den Superstar haben sich jetzt sogar NBA-Profis eingeschaltet, die ihn via Twitter von einem Wechsel überzeugen wollen. Noch während des vierten Finalspiels twitterte Joel Embiid von den Philadelphia 76ers: „Trust the Process. Find a new slant.“ Der Center würde James mit offenen Armen empfangen.

Noch deutlicher wurde San Antonios Dejounte Murray, der den 33-Jährigen offenbar zu seinen Spurs locken will. Er postete eine Fotomontage, die James im Trikot der Texaner zeigt.

Nur zwei Minuten nach Murrays Angebot schwirrte bereits die nächste Fotomontage durchs Netz. Dieses Mal aus New York. Knicks-Center Enes Kanter verbreitete ein Bild des Superstars im Jersey der Knicks. Dazu schrieb Kanter: „Let the Fun begin“. Seinen Post rundete er mit dem Hashtag „#cLeaveland“ ab. Was so viel bedeuten soll wie: Verlasse Cleveland.

Ganz so weit ist es noch nicht. Sicher ist aber: Das Team, für das sich James letzten Endes entscheidet, dürfte automatisch in den Kreis der Titelanwärter aufsteigen. Denn trotz der deutlichen Final-Niederlage hat James in der abgelaufenen Saison bewiesen, dass er die Liga auch mit 33 Jahren noch dominiert.

(old)
Mehr von RP ONLINE