NBA: LeBron James und die "Cavs" zu stark für gut aufgelegten Dennis Schröder

Nächste Niederlage in der NBA: James und die "Cavs" zu stark für gut aufgelegten Schröder

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat das Duell gegen Superstar LeBron James verloren. Mit seinen Atlanta Hawks unterlag er am Freitag (Ortszeit) in der NBA den runderneuerten Cleveland Cavaliers mit 107:123 (56:61).

Atlanta bleibt mit einer Bilanz von 17:39 Siegen auf dem letzten Platz der Eastern Conference.

Schröder überzeugte mit 25 Punkten und wurde bester Scorer seines Teams. "Nach der Pause haben wir den Fokus verloren", monierte der Braunschweiger. Erfolgreichster Werfer des Spiels war Ex-Hawks-Profi Kyle Korver mit 30 Zählern. James kam mit 22 Punkten, zwölf Rebounds und 17 Assists auf ein Triple-Double.

Die Cavs tauschten am Donnerstag fast die komplette Mannschaft aus und gaben mit Isaiah Thomas (LA Lakers), Dwyane Wade (Miami) und Derrick Rose drei Stars ab. Die vier Neuzugänge George Hill, Jordan Clarkson, Larry Nance Jr. und Rodney Hood werden ihr Debüt für Cleveland voraussichtlich am Sonntag in Boston geben. "Wir haben ein jüngeres, athletischeres Team. Es ist nun mein Job, die Jungs so schnell wie möglich zu integrieren", erklärte James.

Daniel Theis verlor mit den Boston Celtics gegen die Indiana Pacers 91:97 (38:59) und rutschte im Osten hinter Toronto auf Platz zwei ab. Pacers-Star Victor Oladipo überragte mit 35 Punkten. Für die Celtics traf Kyrie Irving (21) am besten. Theis kam in 18 Minuten auf vier Zähler.

Die Chicago Bulls und Paul Zipser haben nach zuletzt sieben Pleiten in Serie die Niederlagen-Serie gestoppt. Gegen die Minnesota Timberwolves gewann der sechsfache Meister mit 114:113 (56:67) und bleibt Tabellen-12. im Osten. Zipser kam in zehn Minuten auf drei Punkte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: James' Cavaliers fügen Schröders Hawks nächste Niederlage zu

(dpa)