NBA-Profi Meeks wegen Dopingvergehen für 25 Spiele gesperrt

Washington · Jodie Meeks von den Washington Wizards ist vor dem Play-off-Start in der NBA für 25 Spiele wegen eines Dopingvergehens gesperrt worden. Beim Shooting Guard der Wizards ist in einer Probe das verbotene Wachstumshormon Ipamorelin nachgewiesen worden.

 Jodie Meeks (rechts) von den Washington Wizards.

Jodie Meeks (rechts) von den Washington Wizards.

Foto: ap, JR

Dies teilte die NBA am Freitagabend (Ortszeit) mit.

Gegenüber ESPN bestritt Meeks die Einnahme des Hormons. "Ich habe noch nie leistungssteigernde Mittel genommen", sagte er dem TV-Sender. Der Basketballer wird sich gegen das Urteil der NBA zur Wehr setzen. "Wir werden gegen die Sperre Berufung einlegen und seine Rechte verteidigen", bestätigte Meeks-Anwalt Ben Levine. Bei der am Samstag (Ortszeit) startenden Playoff-Serie gegen die Toronto Raptors wird er auf jeden Fall fehlen. Meeks ist beim Team aus der US-Hauptstadt allerdings kein Leistungsträger.

(dpa)