NBA: Golden State Warriors gewinnen Spiel eins gegen die Houston Rockets

NBA-Conference-Finale: Golden State besiegt Houston in Spiel eins

Die Golden State Warriors haben zum Auftakt der Western Conference Finals einen Auswärtssieg gefeiert. Der Titelverteidiger der NBA gewann das erste Spiel der Serie gegen die Houston Rockets 119:106 (56:56).

Die Golden State Warriors aus der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA haben zum Auftakt der Western Conference Finals einen Auswärtssieg gefeiert. Der Titelverteidiger gewann das erste Spiel der Serie gegen die Houston Rockets 119:106 (56:56).

Es war ein hervorragender Start", sagte Thompson. "Wir haben gut gespielt, aber wir werden uns nicht darauf ausruhen. Wir sind noch nicht da, wo wir sein wollen. Wir haben noch einen langen Weg vor uns."

  • Deutscher NBA-Star : Schröder denkt über Abschied aus Atlanta nach

Kevin Durant (37 Punkte) und Klay Thompson (28 Punkte) waren dabei die Leistungsträger aufseiten der Warriors. Superstar Stephen Curry erzielte 18 Punkte und verteilte acht Assists im Spiel. Für die Texaner überzeugte James Harden mit 41 Punkten. Aufbauspieler Chris Paul verbuchte 23 Punkte und elf Rebounds in der Heimniederlage.

In der Best-of-Seven-Serie liegt das Team aus dem kalifornischen Oakland nach dem Auswärtserfolg mit 1:0 in Führung. Das zweite Spiel der Finalserie in der Western Conference ist für Mittwoch ebenfalls in Houston angesetzt.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE