1. Sport
  2. US-Sport
  3. NBA

NBA: Dennis Schröder verliert bei Fan-Rückkehr Duell mit Moritz Wagner

Lakers unterliegen Celtics : Schröder verliert bei Fan-Rückkehr Duell mit Wagner

Dennis Schröder hat das Duell Moritz Wagner in der NBA verloren. Die Los Angeles Lakers unterlagen im ersten Heimspiel seit mehr als zwei Wochen den Boston Celtics mit 113:121. Erstmals seit dem 10. März 2020 waren im Staples Center wieder Fans zugelassen.

Basketball-Star Dennis Schröder hat bei der Rückkehr von Fans das Duell mit seinem Nationalmannschafts-Kollegen Moritz Wagner in der NBA verloren. Schröder unterlag mit den Los Angeles Lakers vor 1915 Zuschauerinnen und Zuschauern den Boston Celtics mit 113:121. Schröder kam im ersten Heimspiel seit mehr als zwei Wochen nur auf acht Punkte, bei Boston blieb Wagner in fünf Minuten auf dem Parkett ohne Punkt.

Erstmals seit dem 10. März 2020 waren im Staples Center wieder Fans zugelassen. Voraussetzung war eine Impfung oder ein 72 Stunden vor dem Spiel absolvierter Coronatest mit negativem Ergebnis. Das County Los Angeles hatte mit 23.000 Toten und 1,23 Millionen Fällen einen der schlimmsten Corona-Ausbrüche in den USA erlebt.

Mit 34 Siegen bei 22 Niederlagen liegt Titelverteidiger Los Angeles im Westen als Fünfter weiter auf Kurs zur direkten Play-off-Qualifikation, die Celtics sind im Osten ebenfalls Fünfter. Gute Nachrichten gab es von Lakers-Star Anthony Davis. Der 28-Jährige, der seit Februar verletzt fehlt, darf wieder ins Teamtraining einsteigen.

Isiah Hartenstein verlor derweil mit den Cleveland Cavaliers 101:119 gegen die Golden State Warriors und kam dabei auf einen Punkt.

Michael Jordan hält Rede bei Hall-of-Fame-Aufnahme von Kobe Bryant

Die „Naismith Memorial Basketball Hall of Fame“ gab zudem bekannt, dass Michael Jordan die Rede für den tödlich verunglückten Kobe Bryant bei der Aufnahmezeremonie in die "Hall of Fame" der NBA halten wird. Ursprünglich hätte die Aufnahme bereits im Vorjahr erfolgen sollen, doch aufgrund der Corona-Pandemie war die Feier auf den 15. Mai verschoben worden.

 Bryant hatte mit den Lakers fünf Mal die Meisterschaft gewonnen. Im Januar 2020 war er mit acht weiteren Menschen - darunter eine seiner Töchter - bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen.

(dpa/old)