NBA: Dennis Schröder und Maximilian Kleber gewinnen mit ihren Teams

Deutsche NBA-Spieler : Schröder und Kleber gewinnen mit ihren Teams

Die Dallas Mavericks haben den ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert. Der Deutsche Maximilian Kleber steuerte zehn Zähler bei. Dennis Schröder vergab beim Sieg von Oklahoma City zunächst zahlreiche Körbe. Spielte dann aber groß auf.

Nationalspieler Dennis Schröder hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit Oklahoma City Thunder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen die Phoenix Suns gewann OKC 118:101. Die Gastgeber hatten zuletzt bei den Dallas Mavericks um Schröders Nationalmannschaftskollegen Maximilian Kleber verloren.

Kleber holte mit Dallas den ersten Auswärtssieg der Saison. Nach sechs Niederlagen in der Fremde siegten die Texaner mit 103:98 bei den Chicago Bulls, Kleber zeigte dabei eine seiner bislang besten Saisonleistungen. Der 26-Jährige verwandelte in 15 Minuten vier von vier Würfen und kam damit auf zehn Zähler.

In Oklahoma zeigte Schröder Licht und Schatten. In Abwesenheit des verletzten Superstars Russell Westbrook, der die Partie an seinem 30. Geburtstag vom Spielfeldrand verfolgte, erzielte Schröder 20 Punkte. Der 25-Jährige verwarf im ersten Durchgang elf Würfe in Serie, drehte aber mit 18 Punkten nach dem Wechsel auf.

OKC steht nun bei acht Siegen und fünf Niederlagen, die Suns (2:11) sind dagegen das schwächste Team im Westen. Dallas kommt nach zwei Siegen in Serie auf eine Bilanz von fünf Siegen und acht Niederlagen.

Meister Golden State Warriors kassierte im 14. Spiel seine dritte Saisonniederlage. Bei den Los Angeles Clippers verlor das Team ohne Superstar Stephen Curry, der wegen Problemen in der Leistengegend nicht zum Einsatz kam, nach Verlängerung 116:121.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE