1. Sport
  2. US-Sport
  3. NBA

NBA: Dennis Schröder führt die Oklahoma City Thunder mit 30 Punkten zum Sieg gegen Cleveland

30-Punkte-Gala bei Oklahoma-Sieg : Schröder behält in den Schlussminuten die Nerven

Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder haben in der NBA den dritten Sieg in Folge gefeiert. Der 26-Jährige steuerte 30 Punkte zum 109:103-Erfolg gegen die Cleveland Cavaliers bei.

Dennis Schröder hat Oklahoma City Thunder zum dritten Sieg nacheinander geführt. In der nordamerikanischen Profiliga NBA kam der 26-Jährige beim 109:103-Erfolg gegen die Cleveland Cavaliers auf 30 Punkte. Dadurch unterstrich er seine derzeit starke Form, in den vergangenen acht Partien erzielte er immer mindestens 20 Punkte. Dabei kam er sieben Mal von der Bank.

In der Schlussminute avancierte Schröder mit sechs Punkten zum Matchwinner. „Er spielt auf einem sehr hohen Niveau und macht wirklich einen guten Job für uns“, lobte ihn sein Trainer Billy Donovan. OKC liegt in der Western Conference mit 31 Siegen und 20 Niederlagen auf Playoff-Kurs.

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie verloren die Mavericks um den deutschen Nationalspieler Maxi Kleber mit 107:121 gegen die Memphis Grizzlies. Überragender Akteur auf dem Parkett im American Airlines Center war der Lette Kristaps Porzingis mit 32 Punkten, Kleber stand in der Starting-Five und steuerte in fast 32 Minuten zehn Punkte und sechs Rebounds bei. Jungstar Luka Doncic fehlte weiterhin verletzt.

Einen Eintrag in die Geschichtsbücher der NBA sicherte sich hingegen der Serbe Nikola Jokic durch eine Galavorstellung beim knappen 98:95-Sieg seiner Denver Nuggets bei Utah Jazz. Der 24 Jahre alte Center kam in knapp 40 Minuten Spielzeit auf 30 Punkte, 21 Rebounds und 10 Assists. Damit avancierte Jokic erst zum zehnten Spieler in der Ligageschichte, der ein Triple-Double mit über 30 Punkten, 20 Rebounds und 10 Assists auflegte. Dies war zuvor unter anderem Legende Wilt Chamberlain und NBA-Topscorer Kareem Abdul-Jabbar gelungen.

(sid/old)