NBA: Dallas Mavericks verlieren ohne Dirk Nowitzki gegen Orlando Magic

Basketball in der NBA: Kleber überzeugt bei Dallas-Niederlage - Nowitzki fehlt verletzt

Die Dallas Mavericks haben ohne den verletzten Dirk Nowitzki in der nordamerikanischen NBA eine Auswärtsniederlage kassiert. Die Texaner mussten sich gegen die Orlando Magic mit 100:105 (51:56) geschlagen geben.

Der 39-jährige Würzburger verpasste aufgrund einer Knöchelverletzung das Spiel in Florida. Ob er in den letzten drei Partien der regulären Saison nochmals zum Einsatz kommen wird, ist derzeit fraglich. Nowitzkis Landsmann Maxi Kleber überzeugte mit zwölf Punkten und vier Rebounds. Der 26-Jährige verwandelte jeden seiner fünf Wurfversuche im Spiel, inklusive zwei Dreiern.

Provozierte Dallas die Niederlage in Orlando?

In den USA gehen aber viele Experten davon aus, dass Trainer Rick Carlisle seine besten Akteure wie Nowitzki absichtlich nicht spielen ließ, um die Saison möglichst schlecht zu beenden - um später beim sogenannten Draft bei den vermeintlich besten Talenten früher zugreifen zu können. Auch Orlando "schonte" seine besten Spieler, hat durch den Sieg aber nun eine bessere Bilanz als die Mavs. Die Mavs belegen mit 24 Siegen und 55 Niederlagen den drittletzten Platz in der Western Conference.

Die Atlanta Hawks verloren ohne den verletzten Dennis Schröder gegen die Miami Heat 86:115 (47:53). Der 24-jährige Braunschweiger steht seinem Team nach einer Knöchelverletzung in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Nach der zweiten Niederlage hintereinander sind die Hawks mit 22 Siegen und 57 Niederlagen weiter Tabellenletzter in der Eastern Conference.

Ohne den verletzten Nationalspieler Daniel Theis zogen auch die Boston Celtics im Topspiel der Eastern Conference gegen die Toronto Raptors mit 78:96 (33:43) den Kürzeren. Der 25-jährige Theis erlitt im vergangenen Monat einen Meniskusriss am linken Knie. Mit 53 Siegen und 25 Niederlagen bleiben die Celtics weiter auf dem zweiten Rang im Osten.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE