NBA: Dallas Mavericks gehen ohne Dirk Nowitzki in Houston unter

Basketball in der NBA : Dallas geht im Texas-Duell gegen Houston ohne Nowitzki unter

Die Dallas Mavericks haben ohne den verletzten Basketball-Superstar Dirk Nowitzki bei den Houston Rockets eine deutliche 87:109 (49:60)-Niederlage kassiert. Die Schlappe im Texas-Duell bedeutete für den NBA-Champion von 2011 die 18. Saisonpleite. Erfolgreichster Werfer bei den Mavs war Wesley Matthews mit 26 Punkten.

NBA-Neuling Paul Zipser kam beim 105:100 (55:55)-Erfolg der Chicago Bulls gegen die Miami Heat erneut nicht zum Einsatz. Der frühere Profi des FC Bayern München stand nur 24 Stunden nach seinem Debüt in der D-League bei Farmteam Windy City Bulls wieder im Kader des sechsmaligen NBA-Meisters.

Zipser wurde von Trainer Fred Hoiberg allerdings nicht eingesetzt. Spielmacher Dwyane Wade war gegen sein früheres Team mit 28 Punkten bester Spieler auf dem Parkett.

Meister Cleveland Cavaliers feierte dank eines überragenden LeBron James einen 116:105-Erfolg über die Charlotte Hornets. Der Superstar erzielte 44 Punkte und lieferte seinen 7000. Karriere-Assist. So viele Vorlagen hatten zuvor ausnahmsweise Point Guards erzielt.

Die Golden State Warriors erlebten bei den Memphis Grizzlies einen schwarzen Abend und kassierten eine 89:110-Pleite. Kevin Durant war mit 21 Punkten bester Werfer beim Vize-Meister, bei dem Stephen Curry mit vier Treffern bei 14 Versuchen deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb.

(seeg/dpa)