NBA: Atlanta Hawks und Dennis Schröder sind gut, aber nicht gut genug

Basketball in der NBA : Schröder gut, aber nicht gut genug

Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks eine Heimpleite kassiert. Das Team um den Braunschweiger verlor in der Basketball-Profiliga NBA gegen die schwächer eingestuften Orlando Magic mit 120:131.

Mit zwölf Siegen aus 25 Spielen belegt Atlanta in der Eastern Conference den neunten Platz, Orlando ist Elfter (11:15). Der 23 Jahre alte Schröder war mit 19 Punkten zweitbester Werfer der Hawks, zudem gelangen dem deutschen Nationalspieler 13 Assists. Auf 20 Zähler und 16 Rebounds kam Teamkollege Dwight Howard. Die besten Werfer beim Team aus Florida waren Serge Ibaka (29) und Elfrid Payton (26).

Meister Cleveland besiegt die Grizzlies

Die Spitzenposition im Osten festigte Meister Cleveland Cavaliers mit einem 103:86-Erfolg gegen die Memphis Grizzlies. Superstar LeBron James war mit 23 Punkten zweitbester Schütze der "Cavs" hinter Kevin Love (29). Mit 18:5-Siegen ist Cleveland in der NBA drittbestes Team hinter den Golden State Warriors (22:4) und den San Antonio Spurs (19:5).

Vizemeister Golden State setzte sich bei den New Orleans Pelicans mit 113:109 durch. Stephen Curry und Kevin Durant zeichneten sich mit 30 beziehungsweise 27 Punkten aus. Ein Triple-Double gelang ihrem Teamkollegen Draymond Green mit jeweils zwölf Punkten und Rebounds sowie zehn Assists.

(jado/sid)