NBA 2019: Dennis Schröder setzt Siegeszug mit Oklahoma City Thunder fort - Dallas Mavericks verlieren

Deutsche in der NBA : Schröder setzt Siegeszug mit Oklahoma fort - Dallas verliert

Oklahoma City Thunder hat den dritten Platz in der NBA gefestigt. Der deutsche NBA-Star Dennis Schröder steuerte 14 Punkte zum Sieg gegen Milwaukee bei. Die Dallas Mavericks haben hingegen erneut verloren.

Nationalspieler Dennis Schröder hat mit Oklahoma City Thunder im NBA-Spitzenspiel gegen die Milwaukee Bucks ein Zeichen gesetzt und den fünften Sieg in Serie geholt. Das Team um den Braunschweiger gewann 118:112, Wegbereiter zum Erfolg über den Spitzenreiter der nordamerikanischen Basketball-Profiliga war Paul George mit 36 Punkten und 13 Rebounds.

Schröder (25) kam in gut 28 Minuten auf 14 Punkte und starke sieben Assists. OKC festigte mit der Bilanz von jetzt 31 Siegen und 18 Niederlagen den dritten Platz im Westen. Milwaukee (35:13) mit Schröders früherem Trainer Mike Budenholzer steht im Osten ganz oben und ist auch weiter die Nummer eins der NBA.

Nach zuletzt zwei Siegen setzte es für die Dallas Mavericks wieder eine Niederlage. Zu Hause musste sich der Meister von 2011 den Toronto Raptors trotz einer erneut beeindruckenden Vorstellung von Rookie Luka Doncic 120:123 geschlagen geben. Der Slowene kam mit 35 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists auf das zweite Triple-Double seiner NBA-Karriere - das hat vor dem 19-Jährigen kein Teenager geschafft.

Dirk Nowitzki verbuchte in zehn Minuten Einsatzzeit sieben Punkte, Maximilian Kleber blieb in zwölf Minuten ohne Korberfolg. Dallas (22:27) ist im Westen Zwölfter.

Beim 116:102 der neuntplatzierten Los Angeles Lakers (26:24) über die Phoenix Suns durfte Neuling Moritz Wagner nur 1:37 Minuten spielen und traf dabei einen Dreier. Superstar LeBron James fehlte L.A. erneut.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE