NBA 2019/20: Spielplan, Teams, Saisonstart, TV-Übertragung, Stream, Favoriten

Spielplan, Modus, Teams, TV-Übertragung : Das müssen Sie zur NBA-Saison 2019/2020 wissen

Die NBA-Saison 2019/20 ist gestartet. Wer sind die Favoriten? Wer schafft es in die Play-offs? Und wo werden die Spiele übertragen? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Die neue NBA-Saison hat am 22. Oktober begonnen. Nach einem fulminanten Sommer mit teils spektakulären Wechseln fiebern Basketball-Fans dem Start entgegen. Hier lesen Sie, was Sie zur neuen Spielzeit wissen müssen.

Wann ist der Start der NBA-Saison 2019/20?

Die NBA-Saison 19/20 ist am 22. Oktober gestartet. Zum Auftakt gewann der NBA-Champion der Saison 18/19, die Toronto Raptors, gegen die New Orleans Pelicans. In Los Angeles kam es direkt zum Stadtduell. Kawhi Leonard siegte mit den Los Angeles Clippers gegen die Lakers um Superstar LeBron James 112:102.

Welche Teams spielen in der NBA 2019/20 mit?

  • Eastern Conference: Milwaukee Bucks, Philadelphia 76ers, Miami Heat, Boston Celtics, Brookyln Nets, Indiana Pacers, Detroit Pistons, Orlando Magic, Washington Wizards, Chicago Bulls, New York Knicks, Toronto Raptors, Cleveland Cavaliers, Atlanta Hawks, Charlotte Hornets.
  • Western Conference: Denver Nuggets, New Orleans Pelicans, Memphis Grizzlies, Los Angeles Lakers, Sacramento Kings, Houston Rockets, Phoenix Suns, Oklahoma City Thunder, Dallas Mavericks, Los Angeles Clippers, Portland Trail Blazers, Minnesota Timberwolves, San Antonio Spurs, Golden State Warriors, Utah Jazz

Wer ist Titelverteidiger?

Titelverteidiger sind die Toronto Raptors. Angeführt von Kawhi Leonard, der mittlerweile bei den Clippers unter Vertrag steht, holte sich das Team aus Kanada erstmals den NBA-Titel. Die Raptors setzten sich der Best-of-Seven-Serie gegen die Golden State Warriors mit 4:2 nach Spielen durch. Leonard wurde zudem als wertvollster Spieler der Finalserie ausgezeichnet (Finals MVP). Bereits 2014 hatte der 27-Jährige diese Auszeichnung erhalten, als er den Titel mit den San Antonio Spurs gewann.

Der NBA-Titel der Raptors war zugleich die erste Meisterschaft seit 26 Jahren für eine kanadische Mannschaft in einer der vier großen nordamerikanischen Profiligen (Eishockey, Baseball, Basketball, Football). In der Nationalsportart Eishockey gewannen zuletzt die Montreal Canadiens 1993 den Stanley Cup, im gleichen Jahr sicherten sich die Toronto Blue Jays die World Series im Baseball.

Wer sind die Favoriten in der NBA-Saison 2019/20?

Das Titelrennen in der Saison 19/20 scheint so offen wie selten zuvor. Durch etliche Wechsel haben zahlreiche Teams realistische Chancen auf den Titelgewinn. Als Topfavoriten werden die beiden Teams aus Los Angeles (Clippers und Lakers) gehandelt. Beide Franchises haben kräftig aufgerüstet. Die Clippers haben sich mit Finals-MVP Kawhi Leonard (kam von den Toronto Raptors) sowie Paul George (kam von den Oklahoma City Thunder) verstärkt. Hinzu kommt, dass das Team in der Tiefe gut besetzt ist. Und auch der Stadtrivale klopft nach einer enttäuschenden Saison wieder oben an. In der vergangenen Saison verpasste Lakers-Superstar LeBron James zum ersten Mal seit 2005 die Play-offs. Damit dies nicht noch einmal passiert, hat man ihm mit Anthony Davis einen weiteren Superstar zur Seite gestellt.

Aber auch Mannschaften wie die Milwaukee Bucks, die Philadelphia 76ers, die Houston Rocktes oder die Golden State Warriors werden ein gewaltiges Wörtchen um den Titel mitreden wollen. Bei den Warriors bleibt abzuwarten, wie sie die Abgänge von Kevin Durant und Andre Iguodala verkraften. Auch der Ausfall von Klay Thompson wiegt schwer. D'Angelo Russell, der von den Brookly Nets zu den Kaliforniern wechselte, soll den 29-Jährigen ersetzen.

Den Raptors werden trotz Titelgewinn nur Außenseiterchancen eingeräumt. Zu schwer wiegt der Abgang von Leonard

Wie viele Deutsche spielen in der NBA?

Nach dem Karriereende von Dirk Nowitzki werden in der NBA-Saison 2019/2020 insgesamt sechs deutsche Spieler mit dabei sein. Der bekannteste ist Dennis Schröder, der bei den Oklahoma City Thunder unter Vertrag steht. Die weiteren Deutsche sind: Maximilian Kleber (Dallas Mavericks), Daniel Theis (Boston Celtics), Moritz Wagner (Washington Wizards), Isaac Bonga (Washington Wizards) und Isaiah Hartenstein (Houston Rockets).

Spielplan und Modus der NBA-Saison 2019/20

Die National Basketball League besteht aus 30 Teams. Diese sind in zwei Conferences, mit je 15 Teams eingeteilt, die Eastern Conference und die Western Conference (NFC). Jede Conference ist unterteilt in drei Divisions mit je fünf Teams. Die Regular Season besteht aus 82 Spieltagen.

Für die Play-offs im April 2020 qualifizieren sich je acht Teams beider Conferences. Hierbei zählt allein die Bilanz. Es ist dabei egal, in welcher Division die Teams spielen. In den Play-offs sind dann also noch 16 Teams im Rennen um den NBA-Titel. Jede Conference ermittelt dann ihr bestes Team, sodass am Ende ein Team aus der Estern Conference mit einem Team aus der Western Conference um die Meisterschaft spielt.

Hier finden Sie den kompletten Spielplan der NBA-Saison 2019/20.

Die Termine der Play-offs in der NBA 2019/20

Der letzte Spieltag der regulären Saison steigt am 15. April 2020. Drei Tage später beginnen die Play-offs. Die Finals starten am 4. Juni 2020.

Wo wird die NBA 2019/20 im TV oder Stream übertragen?

In Deutschland können Basketball-Fans die Spiele der NBA hauptsächlich im Internet verfolgen. Der Streamingdienst Dazn bietet dabei ein umfassendes Angebot an. Allein während der Regular Season zeigt Dazn 189 Spiele im Livestream. Auch die Play-offs inklusive den kompletten Conference Finals und Finals werden übertragen. Nach einem gratis Probemonat kostet der Streamingdienst 11,99 Euro im Monat. Das Jahres-Abo gibt es für 119,99 Euro.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird zudem Spox.de jede Woche Sonntag einen kostenlosen Livestream zeigen.

Wer kein Spiel verpassen will, der kann sich den NBA League Pass holen. Für einen jährlichen Beitrag von 199,99 Euro können Fans alle Spiele mit dem amerikanischen Originalton schauen und alle Spiele auch im Re-Live verfolgen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Raptors feiern ersten NBA-Titel

(old)
Mehr von RP ONLINE