Moritz Wagner freut sich auf die Washington Wizards

NBA : Moe Wagner freut sich schon auf Washington

Moritz „Moe“ Wagner spielt in der kommenden Saison für die Washington Wizards. In seiner neuen Umgebung fühlt sich der NBA-Spieler schon wohl. Die US-Hauptstadt sei ein bisschen wie Berlin.

Basketball-Profi Moritz "Moe" Wagner (22) fürchtet nach seinem Wechsel innerhalb der nordamerikanischen Profiliga NBA von den Los Angeles Lakers zu den Washington Wizards keine Anpassungsprobleme. "Ich habe hier einige bekannte Gesichter getroffen, weil ich vergangenes Jahr vor dem Draft schon hier war. Das macht es einfacher für mich, es ist eine tolle Gelegenheit", sagte Wagner.

Der gebürtige Berliner war im Zuge eines Mehrparteien-Deals gemeinsam mit dem ehemaligen Frankfurter Isaac Bonga (19) und Jemerrio Jones (24) an die Ostküste gewechselt, nachdem sich die Lakers Superstar Anthony Davis von den New Orleans Pelicans geangelt hatten.

"Ich bin aufgeregt. Es ist eine tolle Stadt, es gibt hier viele politische Themen. Sie ist reich an Kultur, Tradition. Es ist ein bisschen wie in Berlin. Und ich bin ein Stadtkind", sagte Wagner in einem von den Wizards veröffentlichten Video über seine neue Heimat. Er stellte jedoch auch klar: "Ich bin hier, um meinen Job zu machen. Ich will den Ball gut werfen."

Wagner war im vergangenen Jahr von den Lakers gedraftet worden und kam in 43 Spielen zum Einsatz. Der Center kam durchschnittlich auf rund zehn Minuten Einsatzzeit und erzielte dabei im Schnitt 4,8 Punkte.

Der Deutsche Nationalspieler Isaiah Hartenstein macht indes mit starken Leistungen in der Summer League der NBA auf sich aufmerksam. Der Profi der Houston Rockets kam bei der 87:97-Niederlage gegen die Portland Trail Blazers auf 22 Punkte und sechs Rebounds.

Bei der ersten Partie gegen die Dallas Mavericks hatte der 21-Jährige mit 20 Punkten und 13 Rebounds überzeugt. Hartenstein will sich für einen Kaderplatz bei den Rockets um Starspieler James Harden empfehlen. In der vergangenen Saison gewann der deutsche Center mit dem Farmteam Rio Grande Valley Vipers die Nachwuchsliga G-League und wurde dabei zum besten Spieler der Finalserie gewählt.

(sef/sid)
Mehr von RP ONLINE