LeBron James führt die Cleveland Cavaliers zum Ausgleich

Play-offs in der NBA : LeBron James führt die Cavs zum Ausgleich

Basketball-Superstar LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers in den Play-offs der nordamerikanischen NBA einen Auswärtssieg gefeiert. Der Vizemeister setzte sich mit 104:100 (60:50) gegen die Indiana Pacers durch.

Der 33-jährige James war mit 32 Punkten und 13 Rebounds der Leistungsträger beim Sieg seiner Cavs. Kyle Korver steuerte 18 Zähler zum Erfolg bei. Im Team der Pacers war Domantas Sabonis mit 19 Punkten am erfolgreichsten. In der Best-of-Seven-Serie steht es nach Clevelands Auswärtserfolg 2:2-Unentschieden. Spiel fünf wird am Mittwoch in Cleveland ausgetragen.

Die Boston Celtics haben derweil eine erneute Niederlage kassiert. Das Team aus Massachusetts verlor Spiel vier der Erstrunden-Serie gegen die Milwaukee Bucks mit 102:104 (35:51). Bostons Jaylen Brown war mit 34 Punkten der Topscorer der Begegnung. Zusätzlich holte der 21-Jährige acht Rebounds. Bei den Gastgebern überzeugten Giannis Antetokounmpo (27 Punkte) und Khris Middleton (23 Punkte).

Nach Bostons zweiter Niederlage in Folge steht es in der Best-of-Seven-Serie 2:2-Unentschieden. Spiel fünf wird am Dienstag in Boston ausgetragen. Nationalspieler Daniel Theis erlitt einen Meniskusriss im März und steht den Celtics bis zum Saisonende nicht zur Verfügung.

Meister Golden State Warriors unterlag gegen die San Antonio Spurs 90:103 (42:56). Kevin Durant konnte die erste Play-off-Niederlage der Kalifornier trotz seiner 34 Punkte nicht verhindern. Der 29-Jährige holte zusätzlich 13 Rebounds. Für die Gastgeber überzeugte LaMarcus Aldridge mit 22 Punkten und zehn Rebounds. Der Titelverteidiger liegt in der Erstrunden-Serie aktuell mit 3:1 in Führung. Das fünfte Spiel ist für Dienstag im kalifornischen Oakland angesetzt.

Die Washington Wizards konnten mit einem 106:98 (40:51)-Heimerfolg gegen die Toronto Raptors ihre Erstrunden-Serie auf 2:2 nach Spielen ausgleichen. Die kanadische Metropole Toronto ist der Austragungsort für Spiel fünf am Mittwoch.

(dpa)