Golden State Warriors knacken NBA-Rekord der Chicago Bulls

Basketball in der NBA: 73-9! Warriors knacken Rekord der Bulls

Die Golden State Warriors haben die Hauptrunde der Basketball-Profiliga NBA mit dem 73. Sieg im 82. Spiel abgeschlossen und sind damit alleiniger Rekordhalter.

Durch ein 125:104 gegen die Memphis Grizzlies übertraf der Meister mit seiner 73:9-Bilanz die bisherige Bestmarke der Chicago Bulls. Das Team um Weltstar Michael Jordan hatte den Rekord seit 1995/96 mit 72:10 gehalten.

Überragender Akteur bei den Warriors war einmal mehr Stephen Curry. Der 28-Jährige kam auf 46 Punkte. Zudem erzielte er Anfang des dritten Viertels seinen 400. Dreier in dieser Saison – ebenfalls Rekord.

  • Letztes Spiel in der NBA : Bryant tritt mit 60-Punkte-Show ab

US-Präsident Barack Obama gratulierte den Warriors zu dieser Leistung. "Gratulation an die Warriors, eine großartige Gruppe von Jungs auf und abseits des Felds. Wenn jemand den Rekord der Bulls brechen musste, bin ich froh, dass sie es sind", sagte Obama, selbst glühender Fan der Chicago Bulls.

Die Bulls um Jordan, in den 90er-Jahren sechsmal Meister, sind in der Liste der besten Hauptrundenteams zweimal in den Top 3 vertreten. Die 69:13-Bilanz aus der Saison 1996/97 reicht für den geteilten Platz drei. Die Los Angeles Lakers von 1971/72 waren genauso erfolgreich.

(seeg/sid)