Früherer NBA-Profi Tyler Honeycutt tot aufgefunden

Schusswechsel mit Polizei : Früherer NBA-Profi Honeycutt tot aufgefunden

Tyler Honeycutt ist in Los Angeles nach einem Schusswechsel mit der Polizei tot aufgefunden worden. Der 27-Jährige hatte sich in der Nacht zum Samstag im Stadtteil Sherman Oaks verbarrikadiert. Als die Beamten das Haus in den frühen Morgenstunden stürmten, entdeckten sie Honeycutts Leiche.

Bort Escoto, an der Highschool Trainer des Small Forwards, berichtete der Los Angeles Times, dass sich Honeycutt die tödliche Verletzung selbst zugefügt habe. "Er war ein großartiger Junge. Aber er hatte einige Probleme", sagte Escoto.

Honeycutt war 2011 von den Sacramento Kings gedraftet worden und absolvierte für den Klub aus Kalifornien in zwei NBA-Spielzeiten 24 Partien. Von 2014 bis 2016 und in der vergangenen Saison war er in Russland für Chimki Moskau aufgelaufen. Mit dem Verein gewann er 2015 den EuroCup.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Oft hilft bereits das Reden dabei, die Gedanken zumindest vorübergehend auszuräumen. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Auch besorgte Angehörige finden dort schnelle Hilfe. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(rent/sid)
Mehr von RP ONLINE