Dirk Nowitzki hängt noch ein Jahr dran: "So gut wie sicher"

"Es ist so gut wie sicher": Nowitzki hängt noch ein Jahr dran

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA den nächsten Meilenstein erreicht und wird zudem seine Karriere höchstwahrscheinlich fortsetzen.

Der 39-Jährige absolvierte bei der 106:114-Niederlage der Dallas Mavericks bei den Brooklyn Nets sein insgesamt 1463. Spiel in der NBA. Damit überholte er Kevin Garnett und liegt nun auf Platz fünf der "ewigen" Bestenliste.

Es dürften noch einige Spiele dazukommen, voraussichtlich wird der Deutsche auch in der kommenden Saison auf dem Feld stehen. "Es ist so gut wie sicher, dass ich weitermache, wenn in den letzten Spielen nichts passiert", sagte Nowitzki der Bild am Sonntag: "Wenn der Körper mitmacht, will ich nächstes Jahr wieder dabei sein." Ähnlich hatte er sich bereits Anfang Februar geäußert.

Nowitzki erzielte bei der Niederlage in New York auf 13 Punkte und sieben Rebounds. Sein Teamkollege Maximilian Kleber kam 21 Minuten zum Einsatz und verbuchte acht Punkte.

  • Deutsche Basketball-Legende : Nowitzki gelingt der 11.000. NBA-Treffer
  • Nowitzki und Dallas verpassen Play-offs : Schluss mit lustig

Seinen neuen Platz in der Bestenliste wollte Nowitzki dabei nicht überbewerten. "Das bedeutet nur, dass ich eine lange Zeit dabei bin und zum Glück nur ein paar Verletzungen hatte", sagte er nach dem Spiel.

Eine Niederlage gab es auch für Nationalspieler Dennis Schröder. Der 24-Jährige musste sich mit den Atlanta Hawks bei den Milwaukee Bucks mit 117:122 geschlagen geben. Schröders 18 Punkte und neun Assists konnten die sechste Pleite in Folge für die Hawks nicht verhindern. Topscorer war sein Teamkollege Taurean Prince mit 38 Zählern.

Sowohl Dallas als auch Atlanta haben keine Chance mehr auf den Einzug in die Play-offs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Dirk Nowitzki

(sid)