Dirk Nowitzki feiert mit Dallas dritten Sieg in Serie

Basketball in der NBA: Nowitzki feiert mit Dallas dritten Sieg in Serie

Dirk Nowitzki hat das deutsche Basketball-Duell mit Paul Zipser in der NBA knapp gewonnen. Nowitzki und die Dallas Mavericks setzten sich in der Nacht zu Mittwoch mit 99:98 bei den Chicago Bulls durch.

Für die Entscheidung sorgte Wesley Matthews elf Sekunden vor Schluss mit einem Drei-Punkte-Wurf. Kurz zuvor hatte Nowitzki nur einen von zwei Freiwürfen zur zwischenzeitlichen 96:94-Führung seiner "Mavs" verwandelt.

Insgesamt kam der Routinier auf zehn Punkte und zehn Rebounds. Bester Werfer bei Dallas war Harrison Barnes mit 20 Punkten. Die Mavericks haben durch den dritten Sieg in Serie nun 14 Erfolge auf dem Konto — allerdings auch 27 Niederlagen.

Chicago kassierte im Rennen um einen Play-off-Platz die 22. Niederlage im 43. Spiel. Den Bulls reichten auch 24 Punkte von Jimmy Butler nicht. Der in der Startformation aufgebotene Zipser erzielte fünf Zähler und stand gut 19 Minuten auf dem Parkett.

Clippers müssen länger auf Chris Paul verzichten

  • Porträt : Das ist Dirk Nowitzki
  • Basketball : NBA: Die besten Scorer aller Zeiten

Ohne ihren Star-Spielmacher Chris Paul müssen die Los Angeles Clippers in den kommenden sechs bis acht Wochen in der NBA auskommen. Wie der Klub mitteilte, muss sich der 31-Jährige einer Operation unterziehen.

Paul hatte sich am Montag gegen die Oklahoma City Thunder einen Bänderriss im linken Daumen zugezogen. Er erlitt die Verletzung, als er während einer Defensivaktion mit Thunder-Star Russell Westbrook zusammenprallte.

Die Operation soll am Mittwoch erfolgen. Die Clippers liegen nach zuletzt sieben Siegen mit 29 Erfolgen und 14 Niederlagen in der West-Hälfte der Nordamerika-Liga klar auf Playoff-Kurs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Nowitzki besiegt mit Dallas die Bulls

(jado/dpa)