1. Sport
  2. US-Sport
  3. NBA

Coronavirus: Infizierter Profi Rudy Gobert berührt demonstrativ Equipment der Reporter

NBA-Saison vorerst unterbrochen : Profi berührt demonstrativ Reporter-Mikros - zwei Tage später positiv getestet

Der erste Profi der NBA ist „vorläufig“ positiv auf Covid-19 getestet worden. Das ist durchaus pikant.

Ein Spaß, der nach hinten losging: Der französische Basketball-Profi Rudy Gobert vom NBA-Team Utah Jazz hat am Montag (Ortszeit) in einem Pressegespräch mit Journalisten aus Spaß demonstrativ kurz all ihre Mikrofone und Handys berührt, nachdem die Pressevertreter als Reaktion auf das sich ausbreitende Coronavirus aus den Kabinen der US-Ligen verbannt worden waren. Er wollte demonstrieren, dass er sich nicht um eine Erkrankung sorge.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Here’s Rudy Gobert touching a bunch of reporters’ audio equipment 2 days ago. Today, he tested positive for coronavirus. <a href="https://t.co/Z3Lw1yfCfW">pic.twitter.com/Z3Lw1yfCfW</a></p>&mdash; ClutchPoints (@ClutchPointsApp) <a href="https://twitter.com/ClutchPointsApp/status/1237921002400542721?ref_src=twsrc%5Etfw">March 12, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Zwei Tage später, am Mittwoch, wurde der 27-Jährige „vorläufig“ positiv auf die durch das Virus ausgelöste Erkrankung Covid-10 getestet. Deswegen wurde die nordamerikanische Profiliga bis auf Weiteres unterbrochen. Ab Donnerstag finden keine Spiele mehr statt. "Die NBA wird diese Pause nutzen, um weitere Schritte mit Blick auf die Ausbreitung des Coronavirus festzulegen", hieß es in der Mitteilung.

Die Liga hatte das Testergebnis unmittelbar vor dem Beginn des Meisterschaftsspiels der Jazz bei Oklahoma City Thunder, Team des Deutschen Dennis Schröder, am Mittwochabend erhalten. Die Begegnung wurde daraufhin kurzfristig abgesagt. Der betroffene Spieler habe sich nicht in der Arena befunden.

Wie Utah Jazz zudem mitteilte, sei dieser am Mittwochmorgen zunächst negativ auf Influenza und Streptokokkenangina getestet worden. Als Vorsichtsmaßnahme sei dann der Test auf Covid-19 durchgeführt worden.

Neben Gobert war auch sein Teamkollege Emmanuel Mudiay wegen einer Erkrankung am Mittwoch nicht Teil des Jazz-Kaders.

Die NBA hatte zuletzt noch nach Wegen gesucht, die Meisterschaft trotz der Coronakrise fortzusetzen. So wurden Memos an alle Klubs verschickt, in denen die Möglichkeit von Geisterspielen ins Spiel gebracht wurde. Schon am Donnerstag sollte die Begegnung zwischen den Golden State Warriors und den Brooklyn Nets ohne Zuschauer ausgetragen werden, dies ist nun hinfällig.

(mit sid)