1. Sport
  2. US-Sport
  3. NBA

Basketball: Tierschützerin kettet sich bei NBA-Spiel an Korbanlage

Protestaktion bei NBA-Spiel : Tierschützerin kettet sich an Korbanlage

Eine junge Tierschützerin hat beim NBA-Play-off-Spiel zwischen den Memphis Grizzlies und den Minnesota Timberwolves für Aufsehen gesorgt. Die 19-Jährige kettete sich während des Spiels an eine Korbanlage. Das Spiel musste unterbrochen werden.

Mit einer Protestaktion hat eine Tierschützerin beim NBA-Play-off-Spiel der Memphis Grizzlies gegen die Minnesota Timberwolves für eine Spielunterbrechung gesorgt. Die 19 Jahre alte Frau kettete sich am Samstag (Ortszeit) an eine Basketball-Korbanlage – die Partie musste daher im zweiten Viertel vorübergehend gestoppt werden. Sicherheitskräfte entfernten zunächst die um den Hals geschlungene Kette und führten die Frau aus der Halle.

Die Frau wurde festgenommen, ihr wird ungebührliches Verhalten und Hausfriedensbruch vorgeworfen. Sie gehört zu einer Gruppe von Tierrechtlern, die gegen Zustände auf Produktionsstätten protestieren. Auch dem Mit-Besitzer der Timberwolves, Glen Taylor, gehören Tierbetriebe. Mit ihrer T-Shirt-Aufschrift kritisierte die Frau Taylor.

Vor einigen Tagen gab es bereits eine ähnliche Aktion bei einem Spiel der Timberwolves in der Basketball-Profiliga NBA: Eine Frau hatte sich aus Protest selbst am Parkett festgeklebt.
In der Fußball-Bundesliga wurde vor einer Woche die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg unterbrochen, weil sich zwei Männer in einer Protestaktion an beiden Pfosten eines Tores festgemacht hatten. Die Männer trugen T-Shirts mit der Aufschrift: „Letzte Generation – Stoppt den fossilen Wahnsinn“.

(lonn/dpa)