Moritz Wagner verpasst College-Titel mit Michigan Wolverines

Deutsches Basketball-Talent: Wagner verpasst College-Titel mit Michigan Wolverines

Basketball-Talent Moritz Wagner hat den Meister-Titel in der amerikanischen College-Liga NCAA verpasst. Im Finale der "March Madness" unterlag der 20 Jahre alte Berliner mit den Michigan Wolverines dem Titelfavoriten Villanova Wildcats mit 62:79.

"Die Wildcats sind nicht umsonst das beste College-Team des Landes. Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft verloren", sagte Wagner bei ESPN: "Sie sind nicht leicht zu verteidigen, wenn sie ihre Würfe solide aus jeder Lage treffen."

Wagner erzielte im vermeintlich letzten Spiel seiner College-Karriere 16 Punkte. Neun der ersten elf Wolverines-Zähler gingen auf das Konto von Wagner, der seiner Mannschaft damit zum besseren Start verhalf.

Die Wildcats bewiesen allerdings ihre Stärke jenseits der Drei-Punkte-Linie und führten zur Pause mit 37:28. Angeführt vom überragenden Donte DiVincenzo baute Villanova den Vorsprung im Alamodome in San Antonio weiter aus und feierte am Ende den zweiten Titel innerhalb der letzten drei Jahre.

Mit 31 Punkten erreichte Villanova-Guard DiVincenzo den besten Wert in einem NCAA-Finale seit John Morton 1989, der nach Verlängerung 35 Punkte für Seton Hall erzielt hatte. Wagner, der auch auf sieben Rebounds kam, wurde 70 Sekunden vor Spielende unter dem Beifall der 67.831 Zuschauer vom Feld genommen. Für Villanova ist es der dritte NCAA-Titelgewinn (1985, 2016, 2018) der Geschichte.

(sid)