1. Sport
  2. US-Sport
  3. MLB

Los Angeles Dodgers: Justin Turner wird mit positivem Corona-Test ausgewechselt - und kehrt zur Feier zurück

Bei Sieg in der World Series : Dodgers-Profi wird mit positivem Corona-Test ausgewechselt - und kehrt zur Feier zurück

Die Los Angeles Dodgers holen nach 32 Jahren im sechsten Spiel gegen die Tampa Bay Rays wieder den MLB-Titel. Während des Spiels wird bei einem Dodgers-Profi eine Corona-Infektion bekannt, er muss ausgewechselt werden. Für die Feierlichkeiten kehrt er allerdings zurück.

Die Los Angeles Dodgers haben ihr Finaltrauma überwunden und die erste Meisterschaft seit 32 Jahren eingefahren. Nach zwei Finalniederlagen in den vergangenen drei Jahren machten sie im sechsten Spiel der World Series mit einem 3:1 gegen die Tampa Bay Rays den Titelgewinn perfekt.

„Zunächst sollten wir ihnen zu einer unglaublichen Saison und einer hart umkämpften Serie gratulieren“, sagte Mark Walter, Eigentümer und Vorsitzender der Dodgers. „Dieser Sieg ist für unsere Fans. Vielen Dank Los Angeles, vielen Dank an die Dodgers-Fans überall. Es ist 32 lange Jahre her, dass wir das letzte Mal als Meister gefeiert wurden. Diese Trophäe ist für die größten Fans in der Major League Baseball.“

Überschattet wurde der Titel-Gewinn von einem positiven Corona-Test bei Dodgers-Star Justin Turner. Im achten Inning musste der 35-Jährige aus dem Spiel genommen werden. Die Dodgers waren erst während der Partie über den positiven Test informiert worden, bestätigte Liga-Chef Rob Manfred.

Auf Twitter schrieb Turner: „Ich fühle mich großartig, habe überhaupt keine Symptome. Ich habe einfach jede Emotion durchlebt, die man sich vorstellen kann. Ich kann nicht glauben, dass ich nicht da draußen sein kann, um mit meinen Jungs zu feiern! Aber ich bin so stolz auf dieses Team und freue mich unglaublich für die Stadt LA.“

Die Titel-Feier ließ er sich trotz seiner Ankündigung darauf verzichten zu wollen, nicht nehmen. Mit Mund-Nasen-Schutz kehrte er auf den Platz im Globe Life Field in Arlington zurück, um mit der Trophäe zu posieren. Doch auch die Maske behielt er nicht lange auf. Auf Bildern und Videos ist zu sehen, dass Turner die Maske für das Siegerfoto mit den Teamkollegen abgenommen hat.

Mit seinem Verhalten warf Turner ausgerechnet im Moment der Erlösung einen Schatten auf den Erfolg der Kalifornier. Dodgers-Präsident Dodgers-Präsident Andrew Friedman konnte derart viel Leichtsinn kaum fassen. „Jetzt ist erst mal wichtig, dass wir alle negativ getestet werden, damit wir nicht rausgehen und andere Leute anstecken“, sagte Friedman.

(old/dpa)