NHL: "Deutsches Duell" geht an Ehrhoff

NHL: "Deutsches Duell" geht an Ehrhoff

Nashville (RPO). Christian Ehrhoff hat in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL mit den Vancouver Canucks das Duell der deutschen Nationalspieler gegen Marcel Goc und die Nashville Predators für sich entschieden. Beim 4:2-Auswärtssieg des Teams aus der Olympiastadt gelang Ehrhoff die Vorlage zum letzten Treffer.

Die Canucks, die zu Beginn des Schlussdrittels noch 1:2 zurücklagen, steuern als viertbestes Team der Western Conference weiter klar auf Play-off-Kurs. Nashville hat auf Platz sieben ebenfalls die K.o.-Runde im Visier.

Jochen Hecht setzte sich mit den Buffalo Sabres 2:1 nach Verlängerung bei den New York Rangers durch. Für die Sabres war es der erste Sieg auf fremden Eis nach zuletzt acht Auswärtsniederlagen in Folge. Buffalo hat nach dem 35. Saisonerfolg die drittbeste Bilanz der Eastern Conference.

Knapp mit 1:2 mussten sich die Boston Bruins um Nationalspieler Marco Sturm bei Meister Pittsburgh Penguins geschlagen geben. Sturm war dabei Vorlagengeber zum 1: 0-Führungstreffer der Gäste durch Blake Wheeler. Boston liegt im Osten auf dem letzten Play-off-Platz. Ohne Christoph Schubert mussten die Atlanta Thrashers eine 0:4-Heimniederlage gegen die Carolina Hurricanes einstecken.

140. Spieltag
Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 2:1
Nashville Predators - Vancouver Canucks 2:4
Minnesota Wild - Calgary Flames 2:5
Atlanta Thrashers - Carolina Hurricanes 0:4
New York Rangers - Buffalo Sabres 1:2
Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 3:1
Chicago Blackhawks - Detroit Red Wings 4:5
Edmonton Oilers - New Jersey Devils 2:0
Anaheim Ducks - Montreal Canadiens 3:4 n.P.

Die Tabellen:

EASTERN CONFERENCE

Atlantic Division
1. Pittsburgh Penguins 66 40 22 4 211:189 84
2. New Jersey Devils 64 38 23 3 169:154 79
3. Philadelphia Flyers 64 34 26 4 195:173 72
4. New York Rangers 66 29 29 8 170:179 67
5. New York Islanders 65 26 31 8 169:206 60

  • NHL : Seidenberg siegt erneut, Ehrhoff patzt
  • NHL : Erster Sieg für Hecht nach Olympia-Pause

Northeast Division
1. Buffalo Sabres 64 35 20 9 174:161 79
2. Ottawa Senators 66 36 25 5 181:189 77
3. Montreal Canadiens 67 32 29 6 178:185 70
4. Boston Bruins 64 29 24 11 157:164 69
5. Toronto Maple Leafs 65 20 33 12 168:220 52

Southeast Division
1. Washington Capitals 65 44 13 8 257:182 96
2. Atlanta Thrashers 64 28 26 10 194:209 66
3. Tampa Bay Lightning 64 27 26 11 172:196 65
4. Florida Panthers 64 26 28 10 168:186 62
5. Carolina Hurricanes 65 27 31 7 182:200 61

WESTERN CONFERENCE

Central Division
1. Chicago Blackhawks 65 43 17 5 217:161 91
2. Nashville Predators 65 35 25 5 182:187 75
3. Detroit Red Wings 65 31 22 12 175:178 74
4. St. Louis Blues 65 30 26 9 177:182 69
5. Columbus Blue Jackets 65 25 29 11 170:209 61

Northwest Division
1. Vancouver Canucks 65 40 23 2 211:166 82
2. Colorado Avalanche 65 37 22 6 192:170 80
3. Calgary Flames 65 32 24 9 166:165 73
4. Minnesota Wild 64 31 28 5 178:185 67
5. Edmonton Oilers 65 21 38 6 162:221 48

Pacific Division
1. San Jose Sharks 65 42 14 9 212:160 93
2. Phoenix Coyotes 66 39 22 5 176:164 83
3. Los Angeles Kings 64 38 22 4 194:175 80
4. Dallas Stars 64 28 24 12 180:203 68
5. Anaheim Ducks 65 30 27 8 183:201 68

Hinweis: Die Tabellen sind wie folgt aufgebaut: Spiele gesamt, Siege, Niederlagen, Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen. Für eine Niederlage nach Verlängerung oder Penaltyschießen gibt es einen Punkt, der Sieger erhält zwei Punkte.

(SID/chk)