Etappe an Petacchi: Ullrich steigt aus: Ziel trotzdem erreicht

Etappe an Petacchi : Ullrich steigt aus: Ziel trotzdem erreicht

Borja (rpo). Radprofi Jan Ullrich ist bei der Aragon- Radrundfahrt vor der letzten Etappe am Sonntag ausgestiegen. Sein Ziel habe er aber trotdem erreicht.

Auf dem 4. Tagesabschnitt am Samstag erreichte der Tour-de-France-Sieger von 1997 nach 168 Kilometern von La Muela nach Borja mit dem Hauptfeld das Ziel. Den Tagessieg holte sich der Italiener Alessandro Petacchi, der schon die 2. Etappe gewonnen hatte. Leonardo Piepoli (Italien) geht als Führender der Gesamtwertung auf den letzten Abschnitt über 149 km nach Saragossa. Nach Ende der Etappe am Samstag, die sein Betreuer Rudy Pevenage als "nicht so einfach, wie sie vorher aussah" bezeichnete, stieg Jan Ullrich vorzeitig aus der Tour aus.

Ullrich hat am Montag einen Start bei "Rund um Köln" geplant. "Jan hat auf den vier schweren Etappen zu Beginn die nötige Rennhärte gesammelt. Das letzte Teilstück ist flach und wenig anspruchsvoll. Das würde ihn bezüglich der Saisonvorbereitung nicht viel weiter bringen", erklärte Marcel Wüst als Sprecher von Ullrichs Coast-Team.

Ullrich bestätigte noch einmal seine ausgezeichnete Form: "Die ersten vier Etappen liefen wirklich sehr gut. Rund um Köln ist mein Comeback in Deutschland. Da möchte ich ausgeruht an den Start gehen. Danach werde ich entscheiden, wie die weitere Vorbereitung auf die Saison aussieht", erklärte der Scherzinger den Verzicht auf das finale Teilstück der Aragon-Rundfahrt.

Mehr von RP ONLINE