Ukrainische Sportler dürfen nicht mehr nach Russland

Trainings- und Wettkampfverbot: Ukrainische Sportler dürfen nicht mehr nach Russland

Das ukrainische Sportministerium hat seinen Athleten die Teilnahme an Wettbewerben im Nachbarland Russland verboten. Die Vorschrift gelte für alle Sportarten, hieß es in einem entsprechenden Dekret in Kiew.

Auch Trainingsaufenthalte seien untersagt. "Aggressoren und Regelverletzer sollten aus der Arena des Weltsports verjagt werden", sagte Sportminister Igor Schdanow am Mittwoch.

Am Dienstag hatte Schdanow bereits den Boykott des Biathlonweltcups in Tjumen wegen des russischen Dopingskandals in der kommenden Woche angeordnet. Seit der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland vor vier Jahren und der Unterstützung prorussischer Separatisten in der Ostukraine sieht sich Kiew im Krieg mit dem Nachbarn.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE