1. Sport
  2. Tennis

WTA-Turnier: Julia Görges muss in Lausanne verletzt aufgeben

WTA-Turnier : Görges muss in Lausanne verletzt aufgeben

Julia Görges hat beim Sandplatzturnier in Lausanne in ihrer Erstrundenpartie aufgegeben. Zuvor hatte Tatjana Maria bereits eine herbe Niederlage kassiert

Für die deutschen Tennisspielerinnen Julia Görges und Tatjana Maria ist das WTA-Turnier in Lausanne schon in der ersten Runde beendet. Die topgesetzte Görges gab am Dienstag im dritten Satz gegen die Schweizerin Simona Waltert wegen einer Verletzung am rechten Handgelenk auf, die sie sich zu Beginn des entscheidenden Durchgangs zugezogen hatte. Görges lag zu diesem Zeitpunkt gegen die 18-Jährige nach bereits gut zwei Stunden Spielzeit 7:6 (7:5), 4:6, 2:3 zurück. Waltert ist nur die Nummer 562 der Weltrangliste und dank einer Wildcard erstmals im Hauptfeld eines WTA-Turniers dabei.

Tatjana Maria entging zuvor beim 1:6, 0:6 gegen die amerikanische Qualifikantin Allie Kiick nur knapp der Tennis-Höchststrafe - einer Niederlage ohne Spielgewinn. Die 31-jährige Maria war bei dem Turnier an Nummer fünf eingestuft. Als einzige Deutsche hat es damit Tamara Korpatsch in das Achtelfinale der mit 250.000 Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung geschafft.

(dpa/old)