WTA-Finale: Karolina Pliskova und Garbine Muguruza starten mit klaren Auftaktsiegen

WTA Finals in Singapur: Pliskova deklassiert Williams - Muguruza schlägt Ostapenko

Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza und die frühere Weltranglistenerste Karolina Pliskova haben Traumstarts ins WTA-Finale in Singapur erwischt.

Die Spanierin Muguruza, Nummer zwei im Ranking, bezwang French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko (Lettland/Nr. 7) 6:3, 6:4. Die an drei gesetzte Tschechin Pliskova besiegte im anderen Spiel der Weißen Gruppe die ebenfalls hochgehandelte US-Amerikanerin Venus Williams (37/Nr. 5) überraschend deutlich mit 6:2, 6:2.

In der Roten Gruppe messen sich ab Montag die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien), die Ukrainerin Elina Switolina (Nr. 4), Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 6) und die Französin Caroline Garcia (Nr. 8). Die jeweils beiden Ersten der Gruppen qualifizieren sich für das Halbfinale beim Saisonfinale der acht besten Tennisspielerinnen des Jahres.

  • WTA-Finale : Pliskova als erste Spielerin im Halbfinale
  • WTA-Finale : Williams schlägt Muguruza und steht im Halbfinale

Die letztjährige Singapur-Finalistin Angelique Kerber sowie auch Titelverteidigerin Dominika Cibulkova (Slowakei) haben sich nicht für das Sieben-Millionen-Dollar-Event qualifiziert. Einzige deutsche Starterin im asiatischen Stadtstaat ist Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) in der Doppel-Konkurrenz.

(dpa)