Wimbledon 2019: Serena Williams und Andy Murray gewinnen gegen Andreas Mies und Alexa Guarachi

Sieg gegen Mies/Guarachi : Williams/Murray feiern gelungene Mixed-Premiere in Wimbledon

Serena Williams und Andy Murray haben in Wimbledon ihr erstes gemeinsames Mixed-Doppel gewonnen. Der deutsche French-Open-Sieger Andreas Mies und seine Partnerin Alexa Guarachi hatten wenig entgegenzusetzen.

Andy Murray und Serena Williams haben im Mixed-Wettbewerb von Wimbledon ihr Erstrundenmatch gegen den deutschen French-Open-Sieger Andreas Mies gewonnen. Das Star-Doppel bezwang Mies und seine chilenische Mitspielerin Alexa Guarachi auf dem Centre Court an der Londoner Church Road 6:4, 6:1.

Williams hatte noch wenige Stunden zuvor durch einen Zweisatzsieg gegen Julia Görges in der Einzel-Konkurrenz das Achtelfinale erreicht. Murray war dagegen zusammen mit dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert im Doppel ausgeschieden. Gemeinsam treffen sie nun in Runde zwei auf Fabrice Martin/Raquel Atawo (Frankreich/USA).

Das Match gegen Mies und Guarachi, das am Vortag wegen einbrechender Dunkelheit abgesagt worden war, begann für Murray und Williams ideal. Mies, der bei den French Open in Paris im Doppel mit Kevin Krawietz triumphiert hatte, gab gleich im ersten Spiel seinen Aufschlag ab. Es sollte das einzige Break im ersten Satz bleiben.

Auch im zweiten Durchgang kassierte Mies direkt zum Auftakt ein Break bei seinem Service. Murray und Williams harmonierten auf dem Court hervorragend und hatten vor allem sichtlich Spaß am Zusammenspiel. Nach unterhaltsamen 1:16 Stunden durften der Schotte und die US-Amerikanerin jubeln.

(lt/dpa)
Mehr von RP ONLINE