Wimbledon 2018 im TV: Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams live im ZDF

Wimbledon 2018: Finale zwischen Kerber und Williams live im ZDF

Das Wimbledon-Finale zwischen Angelique Kerber und Serena Williams wird auch im ZDF übertragen (Samstag, 15 Uhr MESZ). Die bisherigen Spiele waren bislang lediglich von Sky übertragen worden.

Der Pay-TV-Sender hatte sich die Rechte für Wimbledon-Übertragungen in Deutschland gesichert. Die TV-Rechte für die drei anderen Grand-Slam-Turniere in Melbourne, Paris und New York liegen bei Eurosport. Die Kielerin Kerber spielt am Samstag in der Neuauflage des Finales von 2016 gegen Serena Williams. Die Amerikanerin hatte im Halbfinale Julia Görges aus Bad Segeberg ausgeschaltet.

"Wir freuen uns, dass wir den Zuschauern im frei empfangbaren Fernsehen diesen sportlichen Höhepunkt zeigen können", sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. Kommentator der Partie ist Aris Donzelli. 2013, als Sabine Lisicki in Wimbledon im Finale stand, hatte sich die öffentlich-rechtliche ARD noch vergeblich um eine Übertragung bemüht.

  • Porträt : Das ist Angelique Kerber
  • Zweisatzsieg gegen Ostapenko : Kerber steht zum zweiten Mal im Wimbledon-Finale

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) begrüßte die kurzfristige Einigung. "Wir sind hocherfreut, dass alle Tennisfans in Deutschland die Chance haben, einen möglichen Wimbledon-Triumph von Angelique Kerber am Samstag live im frei empfangbaren Fernsehen zu verfolgen", sagte DTB-Präsident Ulrich Klaus.

(old/dpa)