3. Runde in Wimbledon: Auch Simona Halep scheitert - Rafael Nadal und Novak Djokovic im Achtelfinale

3. Runde in Wimbledon : Topgesetzte Simona Halep scheitert - Nadal und Djokovic im Achtelfinale

Mit dem Aus der Tennis-Weltranglisten-Ersten Simona Halep gehen die Überraschungen in Wimbledon weiter. Bei den Herren hatte Rafael Nadal jedoch keine Mühe.

Trotz einer 5:2-Führung im dritten Satz verlor die Rumänin am Samstag in der dritten Runde gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan mit 6:3, 4:6, 5:7. Halep hatte bei den French Open in Paris zuletzt ihren ersten Grand-Slam-Titel gefeiert.

Nach ihrer Niederlage beim Rasenturnier in London sind neun der ersten Zehn der Setzliste bei den Damen schon ausgeschieden. Nur die Tschechin Karolina Pliskova steht im Achtelfinale.

Rafael Nadal ohne Satzverlust weiter

Zehn Jahre nach seinem ersten Wimbledon-Titel erreichte Rafael Nadal dagegen ohne Satzverlust die Runde der besten 16. Der spanische Weltranglisten-Erste setzte sich gegen den Australier Alex De Minaur mit 6:1, 6:2, 6:4 durch. Am Montag ist Nadal ebenfalls klarer Favorit gegen den Tschechen Jiri Vesely oder Fabio Fognini aus Italien. Der 32-jährige Spanier hat Wimbledon 2008 und 2010 gewonnen.

Djokovic schlägt britischen Hoffnungsträger

Der frühere Seriensieger Novak Djokovic hat den britischen Hoffnungsträger Kyle Edmund aus dem Wettbewerb geworfen. Der Serbe gewann in der dritten Runde am Samstagabend mit 4:6, 6:3, 6:2, 6:4. Nach 2:56 Stunden verwandelte Djokovic seinen ersten Matchball. Im Achtelfinale trifft der dreimalige Wimbledon-Sieger nun auf Karen Chatschanow (Russland).Nach der Absage des zweimaligen Champions Andy Murray, der sich nach einer langwierigen Knieverletzung noch nicht bereit für ein Grand-Slam-Turnier gefühlt hatte, war der 23-jährige Edmund (Nr. 21) der aussichtsreichste britische Teilnehmer im Feld gewesen. Nun sind sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern alle britischen Starter vor dem Achtelfinale

(lt/dpa)
Mehr von RP ONLINE