Tennis: Roger Federer schlägt Denis Shapovalov und zieht beim ATP-Turnier in Miami ins Finale sein

Zwei-Satz-Sieg gegen Denis Shapovalov : „Goalie“ Federer steht im Endspiel von Miami

Roger Federer greift nach Turnier-Sieg Nummer 101. Der Schweizer schlug im Halbfinale des ATP-Turniers ins Miami den jungen Kanadier Denis Shapovalov und bekommt es nun mit John Isner zu tun. Für Federer ist dieses Duell wie ein Fußballspiel.

Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer (Schweiz) spielt am Sonntag um seinen vierten Triumph beim ATP-Masters in Miami. Der Altmeister zeigte im Generationenduell im Halbfinale dem kanadischen Youngster Denis Shapovalov (19) mit einem 6:2, 6:4 die Grenzen auf.

Im Endspiel bekommt es der 37 Jahre alte Weltranglistenfünfte mit Lokalmatador und Titelverteidiger John Isner (33) zu tun, der am Freitag den erst 18-jährigen Felix Auger-Aliassime (Kanada) mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:4) bezwang. Für Federer ist das Duell mit Isner die 50. Finalteilnahme bei einem Masters-Turnier.

Federer, der nach dem verlorenen Endspiel von Indian Wells seinen 101. Turniersieg anpeilt, verglich die Herausforderung gegen den 2,08 m großen Aufschlagspezialisten mit Elfmeterschießen im Fußball: "Ich bin der Goalie und versuche, möglichst viele Bälle zu halten."

(lt/sid)