Tennis: Naomi Osaka siegt in Osaka

Japanerin gewinnt Heimspiel : Osaka triumphiert in ihrer Geburtsstadt

Naomi Osaka hat erstmals das WTA-Turnier in ihrer gleichnamigen Geburtsstadt gewonnen. Im Finale von Osaka fertigte die 21-Jährige Pawljutschenkowa mit 6:2, 6:3 ab.

Die Japanerin Naomi Osaka hat ihr Heimspiel in Osaka gewonnen. Die zweimalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin setzte sich am Sonntag im Finale der WTA-Veranstaltung gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa klar mit 6:2, 6:3 durch und feierte damit eine perfekte Woche in ihrer gleichnamigen Geburtsstadt. Pawljutschenkowa hatte am Samstag im Halbfinale Angelique Kerber mit 6:3, 6:3 bezwungen. Damit verpasste die deutsche Nummer eins ihre zweite Final-Teilnahme in diesem Jahr deutlich.

Für Kerber, die bei den Turnieren in Asien von Interimscoach Dirk Dier betreut wird, geht es nun weiter nach Wuhan. In China trifft die ehemalige Weltranglisten-Erste in der ersten Runde auf Monica Puig. Gegen die Weltranglisten-69. aus Puerto Rico hatte Kerber im Olympia-Finale von Rio verloren. Die Darmstädterin Andrea Petkovic verpasste in Wuhan den Sprung ins Hauptfeld.

(dpa/old)
Mehr von RP ONLINE