Tennis: Mischa Zverev kassiert sechste Erstrundenniederlage in Serie

Tennis : Mischa Zverev kassiert sechste Erstrundenniederlage in Serie

Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Antwerpen ins Achtelfinale eingezogen. Mischa Zverev kassierte derweil seine sechste Erstrundenniederlage in Serie. Bei den Damen hat Simona Halep weiter mit den Folgen eines Bandscheibenvorfalls zu kämpfen.

Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier in Antwerpen ins Achtelfinale eingezogen. Der 28-Jährige aus Warstein setzte sich in der ersten Runde gegen Lucky Loser Constant Lestienne aus Frankreich mit 6:2, 6:3 durch und trifft als nächstes auf den Spanier Feliciano Lopez.

Eigentlich hätte Struff zum Auftakt gegen den Slowaken Jozef Kovalik antreten sollen, dieser hatte seinen Start beim mit 686.000 Euro dotierten Hartplatzturnier aber kurzfristig wegen einer Verletzung des rechten Handgelenks abgesagt. Struff ist der einzige deutsche Teilnehmer beim Turnier in der belgischen Hafenstadt.

Mischa Zverev auch in Moskau in der ersten Runde raus

Eine erneute Enttäuschung erlebte Mscha Zverev. Der Hamburger hat beim Kreml-Cup in Moskau seine sechste Erstrundenniederlage in Serie auf der ATP-Tour kassiert. Zverev verlor in seiner Geburtsstadt zum Auftakt gegen den Franzosen Benoit Paire 6:7 (6:8), 6:2, 1:6. Damit ist der 31-Jährige seit August auf der ATP-Tour sieglos.

Dabei startete Zverev gut in die Partie, lag im ersten Satz schon mit 5:2 in Führung. Er kassierte jedoch einen Aufschlagverlust und verlor den Durchgang im Tiebreak. Den zweiten Satz entschied er mit zwei Breaks in nur 29 Minuten für sich.

Zu Beginn des dritten Satzes gab Zverev, einziger Deutscher im Hauptfeld, seinen Aufschlag erneut ab und kam selber nicht mehr in die Nähe eines Breaks. Das Hartplatzturnier ist mit 936.435 Dollar (806.000 Euro) dotiert.

Andrea Petkovic erreicht Achtelfinale in Luxemburg

Bei den Damen hat Andrea Petkovic ihre gute Form auch zum Auftakt des WTA-Turniers in Luxemburg unter Beweis gestellt. Drei Tage nach ihrer Halbfinalteilnahme in Linz siegte die 31-Jährige aus Darmstadt mit 6:3, 6:4 gegen die Belgierin Alison van Uytvanck.

Im Achtelfinale trifft Petkovic auf die Schwedin Johanna Larsson oder die an Position sieben gesetzte Tschechin Katerina Siniakova. Die frühere Fed-Cup-Spielerin überzeugte mit ihrem Aufschlag, im gesamten Match kassierte sie kein Break.

Auch die Topgesetzte Julia Görges ist ins Achtelfinale eingezogen. Die Weltranglistenneunte Görges schlug in ihrem Auftaktmatch Viktoria Kuzmova (Slowakei) 6:4, 6:3. Beim Turnier im Großherzogtum trifft Görges im Achtelfinale nun auf die Russin Anna Blinkowa.

Titelverteidigerin Carina Witthöft und Tatjana Maria waren am Montag bereits in der ersten Runde gescheitert.

Die Weltranglistenerste Simona Halep musste derweil ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Moskau aufgrund ihres Bandscheibenvorfalls abgesagt. „Ich habe alles versucht, um hier zu spielen, aber leider tut mein Rücken immer noch weh“, sagte die 27-Jährige.

Halep beendet das Jahr als Nummer eins

Halep hatte zuletzt bei den China Open in Peking im Erstrundenduell gegen die Tunesierin Ons Jabeur nach dem ersten Satz wegen Rückenproblemen aufgegeben. Daraufhin war bei der Rumänin, die das Jahr zum zweiten Mal in Folge als Nummer eins der Weltrangliste beenden wird, ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert worden.

Im Juni hatte Halep, die das WTA-Ranking seit 34 Wochen anführt, ihren ersten Grand-Slam-Titel bei den French Open gewonnen. Die Rumänin ließ zunächst offen, ob sie beim WTA-Finale (21. bis 28. Oktober) in Singapur antreten wird.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE