Tennis: Juan Martin del Potro erneut schwer am Knie verletzt

Argentinier fällt lange aus : Del Potro erneut schwer am Knie verletzt

Juan Martin del Potro hat sich erneut schwer am Knie verletzt. Der Argentinier zog sich beim Turnier in Queens einen Bruch der rechten Kniescheibe zu. In Wimbledon wird er somit nicht antreten können.

Argentiniens Tennisstar Juan Martin del Potro hat sich zum zweiten Mal binnen acht Monaten einen Bruch der rechten Kniescheibe zugezogen und fällt damit erneut lange aus. Der 30 Jahre alte frühere US-Open-Sieger hatte nach seinem Auftaktsieg im Londoner Queen's Club am Mittwoch gegen den Kanadier Denis Shapovalov über Knieschmerzen geklagt und seinen Rückzug von der Wimbledon-Generalprobe erklärt.

Wie sein "Team Delpo" am Donnerstag bekannt gab, muss del Potro in den kommenden Tagen operiert werden. Bereits im Oktober hatte er beim Turnier in Shanghai die gleiche Verletzung erlitten und danach mit Ausnahme eines Kurz-Comebacks in Delray Beach im Februar mehr als ein halbes Jahr pausieren müssen.

Der "Turm von Tandil" ist einer der größten Pechvögel im Profitennis. Der schlagkräftige del Potro, der 2009 in Flushing Meadows seinen einzigen Grand-Slam-Titel gewann, hatte wegen mehrerer Operationen am Handgelenk zwischen 2014 und 2016 kaum ein Match bestritten. 2018 fand er zu alter Stärke zurück und kletterte unter anderem durch die Final-Teilnahme bei den US Open bis auf Platz drei der Weltrangliste.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE