„Surreal“ Djokovic überflügelt Graf

Dubai · Insgesamt 377 Wochen stand Steffi Graf an der Spitze der Tennis-Weltrangliste, Novak Djokovic hat diesen Rekord nun aber überboten.

Novak Djokovic – Spaßvogel, Familienvater, Australian-Open-Experte
41 Bilder

Das ist Novak Djokovic

41 Bilder
Foto: USA TODAY Sports/Robert Deutsch

Grand-Slam-Rekordsieger Novak Djokovic hat mit Beginn der neuen Woche Deutschlands Tenniskönigin Steffi Graf übertrumpft. Der Serbe verbringt seine insgesamt 378. Woche an der Spitze der Weltrangliste und riss somit den geschlechterübergreifenden Rekord der 22-maligen Grand-Slam-Siegerin an sich.

„Natürlich ist es in gewisser Weise surreal, so viele Wochen die Nummer eins der Welt zu sein, mit Steffi Graf gleichzuziehen, die eine der ganz Großen unseres Sports ist. Es ist einfach schmeichelhaft, unter diesen legendären Namen zu stehen. Ich bin sehr stolz darauf“, sagte Djokovic in Dubai.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten bestreitet der serbische Superstar das erste Turnier seit seinem Triumph bei den Australian Open im Januar. Nach seiner Knieverletzung sei er „schon fast wieder bei hundert Prozent“, sagte der 35-Jährige. Das Wichtigste sei, „dass ich keine Schmerzen habe. Die Art und Weise, wie ich mich auf dem Platz bewege, ist nicht beeinträchtigt.“

Tennis-Weltrangliste: Die besten Herren aus Deutschland und der Welt
15 Bilder

Die Tennis-Weltrangliste der Herren

15 Bilder
Foto: dpa/Thibault Camus

Auf ATP-Ebene war Djokovic längst Weltranglisten-Rekordhalter, Roger Federer folgt im Allzeit-Ranking mit 310 Wochen auf Platz zwei. Lediglich bei der am längsten gehaltenen Serie an der Spitze wird Djokovic den Schweizer „Maestro“ wohl nicht mehr einholen: Er müsste die Position aktuell dafür 233 weitere Wochen halten.

(sid/stja)