Tennis: Angelique Kerber schiebt sich in der Weltrangliste auf Rang drei - Alexander Zverev rutscht ab

Tennis-Weltrangliste : Kerber schiebt sich auf Rang drei - Zverev rutscht ab

Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber hat sich trotz ihres Verletzungs-Aus beim Sandplatzturnier in Madrid in der Weltrangliste auf Rang drei verbessert. Alexander Zverev verlor einen Platz und rangiert als Fünfter der Welt.

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat sich trotz ihrer Knöchelverletzung in der Tennis-Weltrangliste vom vierten auf den dritten Platz geschoben. Die 31-jährige Kielerin hatte vor ihrem Zweitrunden-Spiel in Madrid verletzungsbedingt aufgegeben, war im Vorjahr aber gar nicht bei dem Turnier angetreten, sammelte somit trotzdem Punkte.

Bei den Männern rutschte Alexander Zverev in seiner momentanen Formkrise einen weiteren Platz ab. In das Masters-Turnier in Rom startet der Hamburger als Nummer fünf der Welt, wie aus dem am Montag veröffentlichten Ranking hervorgeht. Der 22-jährige Zverev, der vor zwei Wochen noch Weltranglisten-Dritter war, musste den Österreicher Dominic Thiem vorbeiziehen lassen.

Zverev hatte zuletzt nicht an seine starken Sandplatz-Auftritte von 2018 anknüpfen können und war im Madrid am vergangenen Freitag als Titelverteidiger im Viertelfinale ausgeschieden. Madrid-Sieger Novak Djokovic führt die Weltrangliste weiter vor Rafael Nadal und Roger Federer an.

(eh/dpa)
Mehr von RP ONLINE