Tennis: Angelique Kerber scheitert im Viertelfinale an Carolin Wozniacki

WTA-Turnier in Doha: Kerber scheitert an Wozniacki - Görges muss aufgeben

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Doha trotz eines kämpferisch starken Auftritts im Viertelfinale gescheitert. Die Kielerin unterlag der aktuellen Nummer eins und Australian-Open-Gewinnerin Caroline Wozniacki.

Wozniacki siegte nach 2:23 Stunden mit 6:7 (4:7), 6:1, 3:6. Kerber musste damit nach ihrem Turniersieg in Sydney und dem Halbfinaleinzug bei den Australian Open erst ihre zweite Niederlage im 14. Match des Jahres quittieren.

Die 30 Jahre alte Kielerin Kerber lag gegen Wozniacki im ersten Satz in Führung, verlor diesen aber schließlich im Tiebreak. Nachdem Kerber den zweiten Satz gewonnen hatte, nutzte die 27 Jahre alte Wozniacki ihren ersten Matchball gegen die Weltranglisten-Neunte Kerber.

Görges musste in ihrem Viertelfinale in der Hauptstadt Katars gegen die Tschechin Petra Kvitova beim Stand von 4:6, 1:2 im zweiten Satz aufgeben.

Görges traf bei der mit 3,17 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Katar erneut auf Kvitova, gegen die sie bereits Anfang Februar im Halbfinale des WTA-Turniers in St. Petersburg verloren hatte. Im fünften Duell mit der Tschechin musste sich die Weltranglisten-Zehnte aus Bad Oldesloe nun zum vierten Mal geschlagen geben. Zuvor hatte auch die Weltranglisten-Zweite Simona Halep nach dem Einzug ins Halbfinale ihre weitere Teilnahme an dem Turnier wegen einer Verletzung am rechten Fuß absagen müssen.

(sid)