Tennis: Alexander Zverev erreicht Achtelfinale in Miami

Achtelfinale in Miami: Zverev kämpft Ferrer in drei Sätzen nieder

Nach einem weiteren Dreisatzsieg ist Alexander Zverev beim ATP-Masters in Miami ins Achtelfinale eingezogen. Der Weltranglistenfünfte setzte sich gegen den Spanier David Ferrer mit 2:6, 6:2, 6:4 durch.

In der Runde der letzten 16 trifft der 20-Jährige nun auf Nick Kyrgios (Australien/Nr. 17), der sein Drittrunden-Match gegen den Italiener Fabio Fognini 6:3, 6:3 gewann.

Damit kommt es in Florida zur Neuauflage des letztjährigen Viertelfinalduells. Im vergangenen Jahr war der gebürtige Hamburger Zverev in der Runde der letzten Acht an Kyrgios gescheitert. Im direkten Vergleich mit dem Australier liegt Zvererv mit 2:3 im Hintertreffen.

Zverev, der als Nummer vier der Setzliste in der ersten Runde ein Freilos hatte, hatte bereits in seinem ersten Match gegen den Russen Daniil Medwedew einen Satz abgegeben.

Zverev ist der letzte deutsche Spieler beim mit knapp acht Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Florida.

(old/dpa/sid)