Teilnahme von Rafael Nadal beim ATP-Finale weiter offen

Knieverletzung: Teilnahme von Nadal beim ATP-Finale weiter offen

Die Teilnahme des Tennis-Weltranglistenersten Rafael Nadal (Spanien) beim am Sonntag beginnenden ATP-Finale in London ist noch immer fraglich.

"Wir tun alles mögliche, damit er starten kann", sagte Nadals Arzt Angel Ruiz Cotorro dem spanischen Radiosender Cope am Dienstag. Der French-Open-Sieger hatte das Viertelfinale beim Masters in Paris am vergangenen Freitag wegen einer Knieverletzung zwei Stunden von Spielbeginn absagen müssen.

"Seine Sehne wurde nicht ernsthaft verletzt. Wir starten eine Behandlung, die ihm erlaubt sein Training fortzusetzen", sagte der Mediziner über den 16-maligen Grand-Slam-Sieger, der immer wieder an Knie- und Handgelenksverletzungen leidet.

  • Spanier zieht in Paris zurück : Nadals Knie macht wieder Probleme
  • Neue Regeln bei U21-WM : ATP testet die Tennis-Revolution

Es gebe aber keine Garantie für eine Teilnahme und die damit einhergehende Chance auf den ersten Triumph beim ATP-Finale. Bei allem Optimismus müsse man am Ende einer außergewöhnlichen Saison realistisch sein. Die Gesundheit habe Priorität, fügte der Arzt hinzu.

(sid)