Roger Federer zieht in Stuttgart ins Halbfinale ein

Rückkehr an Weltranglistenspitze winkt : Federer zieht in Stuttgart ins Halbfinale ein

Der Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer ist beim ATP-Turnier in Stuttgart ins Halbfinale eingezogen und der Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste einen Schritt näher gekommen.

Der an Nummer eins gesetzte Schweizer dominierte den Argentinier Guido Pella mit 6:4, 6:4 und trifft in der Runde der letzten Vier auf Nick Kyrgios (Australien/Nr. 4).

Federer peilt bei seinem dritten Start in der baden-württembergischen Landeshauptstadt den ersten Turniersieg an. Bereits mit der Finalteilnahme beim mit rund 730.000 Euro dotierten MercedesCup würde er French-Open-Sieger Rafael Nadal (Spanien) als Nummer eins der Welt ablösen. Im vergangenen Jahr war der Australian-Open-Champion im Achtelfinale noch an seinem Freund Tommy Haas gescheitert. In Stuttgart feierte der 36 Jahre alte Federer mit dem Sieg gegen Mischa Zverev (Hamburg) im Auftaktmatch nach einer freiwilligen Pause von zweieinhalb Monaten nun seine erfolgreiche Rückkehr auf die Tour.

Halbfinalgegner Kyrgios besiegte in seinem zweiten Match den Vorjahresfinalisten Feliciano Lopez (Spanien/Nr. 8) mit 6:4, 3:6, 6:3. Für den 23-Jährigen war es nach dem Achtelfinalsieg gegen den Nürnberger Maximilian Marterer erst das zweite Einzelmatch seit Anfang April. Der Weltranglisten-24. hatte für die French Open aufgrund einer Ellenbogenverletzung kurzfristig absagen müssen.

Im Finale könnte Federer auf den deutschen Ex-Profi Haas treffen, der dem Titelverteidiger Lucas Pouille beratend zur Seite steht. Der an Nummer zwei gelistete Franzose hatte sich trotz schwankender Leistung gegen den Weltranglisten-100. Denis Istomin (Usbekistan) 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 durchgesetzt und trifft im Match um den Finaleinzug auf den Kanadier Milos Raonic.

Der an Nummer sieben gesetzte Raonic, der erstmals in Stuttgart startet, gewann gegen Tomas Berdych aus Tschechien 7:6 (7:2), 7:6 (7:1). Damit erreichte der 27-Jährige in diesem Jahr sein zweites Halbfinale auf der Tour. Die sieben deutschen Teilnehmer sind bei dem Turnier zum Auftakt der Rasensaison bereits ausgeschieden.

(SID)
Mehr von RP ONLINE